30 Euro: Bank of Scotland legt beim Startguthaben nach

Neukunden erhalten bei der Bank of Scotland ab sofort wieder 30 Euro Startguthaben, wenn sie erstmalig ein Tagesgeldkonto eröffnen. Zuletzt waren 20 Euro gezahlt worden. Das Bank of Scotland Tagesgeld gehört nun wieder zu den besten am Markt, nachdem in der vergangenen Woche erst die Tagesgeld Zinsen von 2,0 auf 2,1 Prozent p.a. angehoben worden waren.

Das Bank of Scotland Tagesgeld im Überblick

  • Erhöhung des Startguthabens von 20 auf 30 Euro
  • 2,1 Prozent Zinsen p.a. ab dem ersten Euro
  • Keine Mindesteinlage
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Guthaben jederzeit verfügbar
  • Einlagensicherung über UK bis 50.000 GBP
Weiterleitung auf die Webseite der Bank. Hier geht es zum Tagesgeld Vergleich.
Die Bank of Scotland versucht ganz offensichtlich, ihre Top-Position am Markt zu behaupten. Die Zinserhöhung und die Aufstockung des Startguthabens können als Reaktion auf die jüngst deutlich verbesserten Angebote der Konkurrenz gewertet werden. Ganz besonders attraktiv ist das Bank of Scotland Tagesgeld für kleinere Anlagesummen, weil hier die Rendite durch das Willkommensgeschenkt am höchsten ausfällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.