AK-Bank Tagesgeld bald mit deutscher Einlagensicherung

Kunden der AK-Bank profitieren ab Ende Mai vom Anschluss an die deutsche Einlagensicherung. Der für Privatkunden zuständige niederländische Teil der Bank wird Ende Mai mit dem in Frankfurt am Main ansässigen und bislang im Geschäftskundensegment tätigen Bereich verschmolzen. Das Produktsortiment bleibt nach bisherigen Informationen ebenso unverändert wie die Kontonummern der Kunden. Der deutsche Teil der AK-Bank ist an die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) sowie an den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken angeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.