Allianz Bank Tagesgeld im Test

Die Allianz Bank war eine Zweigniederlassung der Oldenburgische Landesbank AG mit Webauftritt www.allianz-bank.de. Der Sitz des Unternehmens war München, wo auch der Mutterkonzern, die Allianz AG, residiert. Neben Tagesgeldanlagen hat das Institut Privatkunden auch ein Girokonto sowie Geld- und Kapitalanlagen angeboten. Darüber hinaus gehörten Bausparprodukte und Versicherungen sowie Lösungen für die private Altersvorsorge zum Sortiment.

Laut den Angaben auf der Webseite der Allianz, ist die Allianz Bank im Juni 2013 offline gegangen und hat den operativen Betrieb eingestellt.

Die Allianz Bank hat im Juni 2013 den operativen Betrieb eingestellt

Das waren die Konditionen 2011 für das Allianz Bank Tagesgeld:

Konditionen 2011 für das Tagesgeldkonto der Allianz Bank

In 2011 war das Tagesgeldkonto Angebot mit 2,3% top und die Allianz Bank wurde damit zum Marktführer. Die Bank gab sogar eine Zinsgarantie von 6 Monate. Allerdings war der Zinssatz nur für Beträge bis 20.000 Euro gültig und nur für Einlagen, die nicht intern von Allianz Konten stammten. Beträge >20.000 Euro wurden mit dem Standard Zinssatz von 1,0% verzinst.

Wichtig war noch die Werbungsklausel. Bei der Antragsstellung sollten die Antragsteller die Nutzung der persönlichen Daten für Werbezwecke durch einen entsprechenden Klick im Kontoeröffnungs-Formular untersagen. Ansonsten mußten Kunden mit Werbung durch Allianz Vertretungen vor Ort rechnen.

Weitere Informationen zur Bank

Die Allianz Bank war eine Zweigniederlassung der Oldenburgischen Landesbank und war im Internet unter www.allianz-bank.de zu erreichen (der Kundenkontakt zum Service erfolgte mit der E-Mail Adresse service@allianz-bank.de). Diese wurde bereits 1869 gegründet und im Jahr 2001 in die Allianz Gruppe (als Tochter der Dresdner Bank) aufgenommen. Als Ansprechpartner dienten den Kunden auch die bundesweit 10.000 Vertreter der Allianz Versicherung. Die Allianz Bank war erst seit Mitte 2009 auf dem Markt aktiv. Nach der Advance-Bank und der Dresdner Bank sowie der Allianz-Vermögensbank war sie bereits der vierte Versuch der Allianz Versicherungen zum Einstieg ins Bankgeschäft.

Allianz Bank Erfahrungen und Testberichte:

Die Allianz Bank im Test diverser Fachzeitschriften: Wir haben die Testberichte für Sie zusammengetragen.

  • „Spitzen-Angebot für sechs Monate“ (Finanztest 03/2011)

Haben Sie bereits Erfahrungen mit der Allianz Bank sammeln können? Dann teilen Sie jetzt Ihre Meinungen mit der schlauen TagesgeldKonto.com Community.

One thought on “Allianz Bank Tagesgeld im Test

  1. Ich wollte hier über meine Erfahrung mit dem Tagesgeld Hochzins der Allianzbank berichten.

    Im Januar 2011 startete die Allianzbank ein Angebot für Tagesgeldeinlagen. Einlagen bis zu zwanzigtausend Euro sollten mit 2,3 % verzinst werden. Damit gewann die Allianz die Führung beim Tagesgeldzinssatz. Während die größeren Anleger ab zwanzigtausend Euro weiter mit 1 % verzinst wurden, wurden Kleinanleger mit dem höheren Zinssatz beschenkt.
    Nicht verändert wurden die Konditionen, die gleichermaßen für alle Banken gelten. Das Geld ist jederzeit verfügbar, der Einlagensicherheitsfond schützt die Einlage des Kunden bei der Allianzbank und die Kontoführung ist auch kostenlos.

    Etwas negativ ist die Begrenzung des Hochzinsangebot. Die Aktion endete im Juni 2011. Als Anleger beobachte ich die Tagesgeldangebote und greife da zu, wo sich eine Verzinsung, die den Durchschnitt übersteigt, zeigt. Die Allianz hat das für mich möglich gemacht. Deshalb empfehle ich sie. Ich hoffe auch, dass in den kommenden Monaten ein ähnlich gutes Angebot von der Allianz mal wieder kommt.

    Vier von fünf Sternen.

Schreiben Sie einen Kommentar