Bank of Scotland Festgeld: Weniger Laufzeiten, weniger Zinsen

Die Bank of Scotland hat in der abgelaufenen Woche ihr Festgeld-Sortiment drastisch verkleinert. Die Laufzeiten über ein, zwei und drei Jahre wurden gestrichen, so dass jetzt nur noch vier und fünf Jahre Laufzeit erhältlich sind. Bei den beiden verbleibenden Laufzeiten wurden die Zinssätze auf 2,20 (vier Jahre) bzw. 2,40 (fünf Jahre) reduziert. Neukunden erhalten bis zum 09. September weiterhin 30 Euro Startguthaben für die erstmalige Eröffnung des Tagesgeldkontos, das als Verrechnungskonto für Festzinsanlagen dient. Eine Mindesteinzahlung in bestimmter Höhe ist für den Bonus nicht erforderlich.
Weiterleitung auf die Webseite der Bank. Hier geht es zum Tagesgeld Vergleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.