Bank of Scotland Tagesgeld im Test

Die Bank of Scotland ist ein Unternehmen der Lloyds Banking Group. Der Sitz der Bank befindet sich im schottischen Edinburgh. Die deutsche Zweigniederlassung befindet sich seit ihrer Eröffnung im Juli 2008 in Berlin. Die Bank of Scotland bietet auf dem deutschen Markt Tagesgeld und Festgeldkonten an.

Bank of Scotland Tagesgeld Konditionen:

  • 0,30 % Tagesgeld Zinsen
  • Zinsgutschrift erfolgt jährlich
  • Produktname: Tagesgeld
  • Keine Mindesteinlage
  • Keine Maximaleinlage
  • Einlagensicherung: Gesetzliche britische FSCS bis ca. 100.000 EUR
    (85.000 Britische Pfund)
    250.000€/Kunde über erweiterte deutsche Sicherung
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Sehr sicheres Verfahren bei der Kontoführung
Hier gelangen Sie zur Tagesgeldkonto Startseite zurück.

Bank of Scotland online

Die Online-Präsenz der Bank of Scotland

 

Das Online Banking der Bank Scottland läuft etwas anders ab als bei anderen Anbietern. Nach erfolgreicher Identifizierung eines Neukunden, der ein Tagesgeldkonto eröffnen möchte, überweist die Bank einen Betrag zwischen 1 Cent und 50 Cent auf das Girokonto des Kunden und informiert den Sparer, dass er sein Tagesgeldkonto nun online aktivieren kann. Nach dem Einloggen gibt der Kontoinhaber seinen Benutzernamen ein und fordert die Aktivierung des Kontos durch einen Mausklick an. Die Bank verschickt daraufhin eine SMS mit einer mTAN an die im Konto hinterlegte Handynummer. Nach Eingabe der fünf Minuten lang gültigen TAN Nummer legt der Kunde sein persönliches Kennwort fest.

Eingabe der Zugangsdaten beim Login zum Onlinebanking der BoS- Quelle: https://banking.bankofscotland.de

 

Anschließend entscheidet sich der Kontoinhaber für zwei verschiedene Sicherheitsfragen und deren Antworten. Durch die Beantwortung der Sicherheitsfragen identifizieren sich die Bankkunden bei der Nutzung des Online Banking und bei Anrufen bei den Mitarbeitern des telefonischen Kundenservice. Durch die Nutzung der Sicherheitsfragen muss der Kontoinhaber keine PIN eingeben, wie es bei anderen Banken üblich ist.

Bevor ein Anleger das Online Banking für sein Tagesgeld das erste Mal nutzen kann, muss ein weiterer Sicherheitsschritt erledigt werden (weitere Anbieter finden Sie in unserem Vergleich Tagesgeld). Dazu loggt sich der Anwender mit seinem selbst gewählten Benutzernamen und seinem durch die mTAN bestätigten Kennwort ein. Anschließend erfolgt die Beantwortung der Sicherheitsfrage für das Online Banking. Im nächsten Schritt fragt das System die Höhe des Betrages von unter einem Euro ab, den die Bank auf das Girokonto des Kunden bei einer anderen Bank überwiesen hat. Nach zweifacher korrekter Eingabe des Referenzbetrages ist das Tagesgeldkonto eröffnet und kann für die Geldanlage genutzt werden.

Das Online Banking steht auch Kreditnehmern zur Verfügung, die einen Autokredit bei dem Kreditinstitut aufgenommen haben. Nach Eingabe der Vertragsnummer und des Geburtsdatums erhält der Kreditnehmer eine mTAN, mit der er den Zugang aktivieren kann. Anschließend kann der Kunde Informationen über den Autokredit abrufen und seinen Kontoauszug einsehen.

Eine App bietet die deutsche Niederlassung der Bank of Scotland nicht an. Nur Kunden der britischen Muttergesellschaft können ihre Konten mobil verwalten.Für die Domain http://www.bankofscotland.org besteht eine Weiterleitung auf http://www.bankofscotland.de.

Weitere Informationen zur Bank

Als Marke der Lloyds Banking Group gehört die Bank of Scotland zu einem der größten Finanzkonzerne der Welt. Die Lloyds Banking Group beschäftigt weltweit 140.000 Mitarbeiter und betreut 30 Millionen Privat- und Geschäftskunden. Der Konzern besitzt 3.000 Filialen in Großbritannien. Neben Kapitalanlagen und Versicherungen bietet die Lloyds Banking Group auch Kreditkarten und Girokonten sowie Verbraucherkredite an. Der Konzern befindet sich zu 77 Prozent im Besitz des britischen Staates.

Die Bank ist erreichbar:

Anschrift

Bank of Scotland – Niederlassung Berlin Karl-Liebknecht-Straße 5 10178 Berlin, Deutschland

Telefon: 030 280 4 280

E-Mail: kundenservice@bankofscotland.de

Die Bank ist eine Zweigniederlassung des Hauptsitzes in Edinburg (GB)

Bank of Scotland plc The Mound Edinburgh EH1 1YZ, Großbritannien

Seit mehr als 300 Jahren ist die Bank of Scottland mit Geschäftssitz in Edinburgh im Finanzgeschäft tätig. Die Kunden in Deutschland werden über die Niederlassung in Berlin betreut. Das Kreditinstitut gehört zur britischen Lloyds Banking Group, die weltweit tätig ist. Das Angebot der BankofScotland für deutsche Kunden, das auf der Homepage aufgeführt wird, ist jedoch sehr eingeschränkt und umfasst lediglich drei Produkte (www.bankofscotland.de): Tagesgeld, Autokredit und Ratenkredt.

Die Kunden können sich telefonisch an das Hilfecenter oder per E-Mail über das Kontaktformular auf der Internetseite an die Kundenbetreuer wenden. Kontoinhaber eines Tagesgeldkontos erhalten außerdem im Rahmen des Online Banking eine persönliche Postbox für den gesicherten Kontakt zu der Bank. Der überwiegende Teil der Besucher wird die Bank of Scotland online kennenlernen.

Historie: Ein Kreditinstitut mit langer Geschichte

Das alteingesessene Kreditinstitut wurde am 17. Juli 1695 unter dem Namen “The Governor and Company of the Bank of Scotland” gegründet. Der Name sagt aus, dass es sich um eine durch den Staat eingesetzte Bank handelt. Das schottische Parlament hat das Institut gegründet mit der Absicht, den Handel des eigenen Landes mit den Niederlanden und England voranzutreiben. Dazu vergab die Bank unter anderem langfristige Kredite an Kaufleute.

Außerdem handelt es sich um das erste europäische Kreditinstitut, das Papiergeld herausgegeben hat. Wenn ein Kunde das Papiergeld an einem Bankschalter vorlegte, war das Institut verpflichtet, Münzen dafür herauszugeben. Das Recht zur Herausgabe von Banknoten besitzt die Bank noch heute. Im Jahr 2001 gründete das Kreditinstitut gemeinsam mit dem Halifax-Konzern eine der größten Banken Großbritanniens mit dem Namen Halifax Bank of Scotland (HBOS). Im Januar 2009 erfolgte die Übernahmen durch Lloyds TSB, was zur Gründung der heutigen Lloyds Banking Group führte.

Übersicht der Bankprodukte

Wenn interessierte Nutzer die Homepage der Bankofscottland aufrufen, sehen sie nur diese drei Finanzprodukte, die das Institut für die deutschen Kunden im Angebot hat (www.bankofscotland.de):

  • Autokredit
  • Ratenkredit
  • Tagesgeld

Autokredit & Ratenkredit

Rechner zum Autokredit

Sowohl der Autokredit als auch der Ratenkredit können von einem oder von zwei Kreditnehmern beantragt werden. Ein zweiter Kreditnehmer, der über ein eigenes Einkommen verfügt, erhöht maßgeblich die Bonität der Antragsteller und führt in vielen Fällen zu einem besseren Zinssatz. Der Autokredit ist ausschließlich für den Kauf von Neuwagen oder maximal zehnjährigen Gebrauchtwagen gedacht, während der Ratenkredit frei verwendet werden kann.

Die Bank vergibt Darlehen an Arbeitnehmer, Auszubildende sowie an Rentner und Pensionäre. Berufstätige müssen seit mindestens sechs Monaten bei ihrem aktuellen Arbeitgeber beschäftigt sein. Der Schuldner muss außerdem ein Girokonto bei einem Kreditinstitut im SEPA-Raum unterhalten und er muss dauerhaft in Deutschland wohnen. Falls es sich um zwei Darlehensnehmer handelt, muss es sich bei der angegebenen Adresse um einen gemeinsamen Wohnsitz der beiden Antragsteller handeln.

Die Kreditanfrage erfolgt online. Noch während der Anwender den Kreditantrag ausfüllt, erfolgt eine Schufa-Abfrage, für die der Antragsteller seine Zustimmung geben muss. Durch die frühzeitige Schufa-Auskunft ist die Bank of Schottland in der Lage, den Interessenten nach Absenden des komplett ausgefüllten Antrags umgehend ein unverbindliches Angebot zukommen zu lassen. Dabei betont das Kreditinstitut, dass die Kreditanfrage keinen Einfluss auf die Bewertung der Kreditwürdigkeit des Antragstellers hat.

Sobald die E-Mail der Bank bei dem Kreditnehmer eingegangen ist, muss er den Kreditantrag ausdrucken und unterschreiben, sofern er mit dem angebotenen Zinssatz einverstanden ist. Ein SEPA-Lastschriftmandat ist ebenfalls Bestandteil der E-Mail, da die monatliche Kreditrate von dem Girokonto des Darlehensnehmers bei einem anderen Kreditinstitut abgebucht wird.

Neben dem unterschriebenen Kreditantrag benötigt die Bank weitere Unterlagen:

  • Gehaltsabrechnungen der letzten drei Monate oder
  • aktuellen Rentenbescheid oder
  • aktuellen Bescheid über Elterngeld
  • fortlaufenden Kontoauszug des Gehaltskontos über vier Wochen
  • Belege über Mieteinnahmen, falls vorhanden
  • je nach Verwendungszweck weitere Unterlagen, wie Kaufvertrag oder Zulassungsbescheinigungen für ein Kraftfahrzeug oder Unterlagen über abzulösende Finanzierungen

Neue Kunden müssen sich entweder über das Postidentverfahren oder per Videolegitimation ausweisen. Bestandkunden müssen lediglich eine Kopie ihres Ausweises zusammen mit den übrigen Unterlagen an das Kreditinstitut senden. Der Versand der Unterlagen kann entweder als Brief erfolgen oder der Antragsteller fotografiert die Dokumente und schickt sie per E-Mail an die Bank.

Geldanlagen bei der Bank Scotland

Tagesgeld ist die wichtigste Geldanlagemöglichkeit bei de rBank of Scotland

In Zeiten hoher Guthabenzinsen hatte das Institut neben einem Tagesgeldkonto auch ein Festgeld im Angebot. Sobald die Marktlage jedoch eine attraktive Verzinsung von Geldanlagen nicht mehr zulässt, können die Bankkunden ihr Geld nur noch als Tagesgeld anlegen, was aktuell der Fall ist. Kontoeröffnung und Kontoführung des Kontos erfolgen online und die Sparer müssen keine Kontoführungsgebühren zahlen. Jeder Anleger kann nur ein Tagesgeldkonto eröffnen, wobei es weder einen Mindestanlagebetrag noch eine Höchstgrenze gibt.

Allerdings behält sich der Anbieter vor, den Zinssatz ab einem Guthaben von 500000 Euro individuell anzupassen. Der Zinssatz für die angelegten Beträge wird täglich neu ermittelt und der aktuellen Marktsituation angepasst. Die Gutschrift der Zinsen erfolgt einmal jährlich zum 31. Dezember, wobei die Guthabenzinsen dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben werden. Wenn Sie hohe Zinsen für Ihre Geldanlage suchen, lohnt sich ein Besuch auf unserem Zinsrechner.

Im Gegensatz zu den Krediten kann das Tagesgeldkonto nicht als Gemeinschaftskonto sondern nur als nur als Einzelkonto eröffnet werden. Minderjährige, Vereine oder juristische Personen können kein Tagesgeldkonto bei der Bank of Schottland führen. Der Kontoinhaber kann keine Vollmacht über das Konto an eine dritte Person erteilen. Das Unternehmen akzeptiert ausschließlich Vorsorgevollmachten im Falle einer Betreuung oder bei Tod des Kontoinhabers, damit der Bevollmächtige das Konto auflösen kann.

Einzahlungen auf das Tagesgeldkonto können von jedem beliebigen deutschen Girokonto erfolgen, während Auszahlungen ausschließlich per Überweisung auf das hinterlegte Referenzkonto ausgeführt werden.

Die Kontoeröffnung ist in wenigen Schritten erledigt. Die Anleger müssen Kontonummer und Bankleitzahl ihres Girokontos bei einem anderen Institut in Deutschland, ihre Handynummer und E-Mail-Adresse sowie ihre persönlichen Daten eingeben. Schon im Eröffnungsantrag wählt der Kontoinhaber seinen persönlichen Benutzernamen für das Log-in in das Online Banking aus. Zur Legitimation des Kontoinhabers steht bei dem Tagesgeld nur das Postident-Verfahren zur Verfügung, keine Videolegitimation.

Einlagensicherung

Die Kundeneinlagen bei der Bankofscottland sind zwischen 75000 GBP und 250000 Euro gegen eine Insolvenz des Anbieters abgesichert, wie die Anleger auf der Homepage nachlesen können (www.bankofscotland.de). Die unterschiedlichen Beträge setzen sich aus den Mitgliedschaften des Instituts im Einlagensicherungssystem Großbritanniens, Financial Services Compensation (FSCS) sowie im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken e.V. zusammen. Die Bank weist auf ihrer Internetseite außerdem darauf hin, dass der am 23. Juni 2016 vom britischen Volk beschlossene Brexit aktuell keine Auswirkungen auf die Einlagensicherung hat.

 

Bank of Scotland Erfahrungen und Testberichte:


Das Bank of Scotland Tagesgeldkonto im Test diverser Fachzeitschriften: Wir haben die Testberichte für Sie zusammengetragen.

  • Stiftung Warentest: Dauerhaft gutes Tagesgeldangebot (Ausgabe 01/2012)
  • Stiftung Warentest: Tagesgeld erneut ausgezeichnet (Ausgabe 01/2011)
  • Testsieger – bestes Tagesgeldangebot (Finanztest 2/2010)
  • „Besonders sicheres Zahlungssystem“ (TÜV Saarland)
  • Handelsblatt und FMH: Bestes Tagesgeld 2011
  • €uro am Sonntag und FMH: Testsieger Tagesgeld
  • n-tv und FMH: Beste Tagesgeldbank 2011
  • DISQ und n-tv: 1. Platz Preis-Leistungsverhältnis (Direktbanken 2011)
  • BÖRSE ONLINE und biallo.de: Das beste Tagesgeld (2011)
  • Guter Rat: Bester Anbieter Tagesgeld (Ausgabe Nr. 5/2011)
  • €uro: Platz 1 Tagesgeldkonto (Ausgabe Nr. 5/2011)
  • Focus Money: Bestes Online-Tagesgeld (2011)

Haben Sie bereits Erfahrungen mit der Bank of Scotland sammeln können? Dann teilen Sie jetzt Ihre Meinungen mit der schlauen TagesgeldKonto.com Community.

30 Kommentare zu “Bank of Scotland Tagesgeld im Test

  1. Bewertung:

    Ich kann nur sagen 1+, bin mit der Bank sehr zufrieden, sicheres Banking per Handy, übersichtliche Kontoführung, Überweisungen innerhalb 1-2 Tagen Tagesgeld zum Referenzkonto, alles Bestens.

  2. Bewertung:

    Die Angabe 50.000 Pfund auf der Seite ist ab dem 31.12.2010 falsch. Seit dem 1.1.2011 sind Einlagen privater Anleger bis zu 85.000 Britischen Pfund (ca. 100.000 EUR)zu 100% auch in Deutschland durch den britischen Einlagensicherungsfonds FSCS geschützt (siehe http://www.fscs.org.uk/translated/german/ ff).

  3. Bewertung:

    Ich bin auch froh, ein Tagesgeld der Bank of Scotland eröffnet zu haben. Überweisungen 1 bis 2 Tage verbucht. Auch die Mitarbeite haben schnell reagiert und sehr gute Auskunft und gute Beschreibungen gegeben. Die Zinsen mit 2,2 Prozent sind sehr hoch genug. Auch das Festgeldkonto kann man über das Online banking eröffnen.

    Das Geld ist bist 100.000 Euro abgesichert.

    Mein Fazit: Das Tagesgeldkonto und auch das Festgeldkonto ist sehr zu empfehlen.

  4. Bewertung:

    Die Kontoeröffnung ist erstmal fehlgeschlagen. Benutzername war noch kein Problem, auch die MTAN war einfach und wurde akzeptiert, danach Password-Änderung ohne Probleme. Aber dann die Sicherheitsabfragen. Da war ich dem Computer der RBS offensichtlich zu langsam, nach dem Bestätigungsknopf erschien die Fehlermeldung Systemfehler bitte Aktivierung wiederholen.
    Das Problem jetzt wird nach Eingabe der (neuen) MTAN keine Folgeseite mehr angezeigt und der normale Login über Benutzer und Password geht auch noch nicht, da der Prozess der Registrierung nicht abgeschlossen ist. By the way mit firefox browser (neueste Version) wird es ganz schwierig, da kann die Seite nicht nach unten gescrollt werden und es hilft nur die gute alte TAB Taste. Na ja da hat einer bei der Sotwareentwicklung vermutlich nicht an Notebookbesitzer gedacht…

  5. Bewertung:

    Auszahlung dauert und dauert. Im Gegensatz zur einzahlung geht wiederum alles flott, aber wenn es ums Geld abgeben geht, dann tut sich erst mal gar nichts über 10x versucht, jedes mal min 10 min gewartet bis die mTan kommt, wenn sie denn kommt. aber trotzdem Auszahlung funktioniert nicht.
    Habe über 12 min. an der Hotlinewarte“schlange“ gewartet bis denn entlich mal ein Mitarbeiter der frei zur Verfügung war mit mir diskutieren konnte. SEHR UNFREUNDLICH!

  6. Bewertung:

    Ich besitze seit über einem Jahr ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland und bin sehr zufrieden damit. Vor einigen Jahren habe ich die Konten oft gewechselt, weil ich immer auf der Suche nach den profitabelsten Zinsen war. Bei der Bank of Scotland habe ich den Vorteil, dass sich auch die Zinsen für Bestandskunden immer anpassen. Überweisungen, die von der Bank of Scotland auf mein Girokonto bei der Dresdner Bank eingehen, brauchen nur einen Tag, auch umgekehrt geht alles recht schnell.

    Oft wird keine TAN benötigt, was etwas ungewohnt ist. Aber dennoch ist das Sicherheitsrisiko meiner Meinung nach recht gering, da die Auszahlungen ohnehin nur auf ein Referenzkonto ausgezahlt werden können. Somit bin ich alles in allem ganz zufrieden mit dem Tagesgeldkonto. Der telefonische Service der Bank of Scotland ist kompetent und freundlich, da hier kein Unterschied zwischen Bestands- und Neukunden gemacht wird.

    Es ist somit für mich überflüssig geworden, nach besseren Zinsen Ausschau zu halten, weil ich die für mich optimale Kontoform schon gefunden habe.

  7. Bewertung:

    Ich habe von Bekannten, die bei der Bank of Scotland ein Tageldkonto haben, schon sehr viel Gutes darüber gehört. Allesamt waren sie sehr zufrieden mit dieser kurzfristigen Einlage. Alle Bekannten fanden es sehr gut, das es keine Maximal- und keine Minimaleinlage gibt und äußerten sich auch positiv über das Startguthaben in Höhe von 30 Euro.

    Desweiteren erwähnten Sie positiv, das keine Kontoführungsgebühren zu entrichten sind und eine jährliche Zinsgutschrift erfolgt. Meine Bekannten fanden es weiterhin sehr gut, das man solch ein Tagesgeldkonto Online eröffnen kann und das die Überweisungen und sonstigen Kontonennungen sehr übersichtlich gestaltet sind. Die Verzinsung von 2,2 % kann sich sehen lassen. Es erfolgt für Bestandskunden eines Tagesgeldkontos bei der Bank of Scotland eine Zinsanpassung. Die Überweisungen von Bank A nach Bank B oder C gehen sehr zügig, oftmals schon von einem Tag auf den Anderen.

    Ich werde also in jedem Fall überlegen, es meinen Bekannten gleichzutun und auch ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland zu eröffnen. Vorher will ich dennoch für mich den Vergleich verschiedener Anbieter von Tagesgeldkonto anstellen, um mich letztlich richtig zu entscheiden.

  8. Bewertung:

    Wer kennt die Werbung der Bank of Scotland nicht, bei der sie mit hohen Tagesgeld- und Festgeldzinsen wirbt? Auch ich habe mich dadurch motivieren lassen, ein Konto zu eröffnen und bin nunmehr schon über ein halbes Jahr ein zufriedener Kunde der Bank of Scotland.

    Die Eröffnung des Kontos ist sehr einfach. Über das Internet macht man die benötigten Angaben und muss sich anschließend noch über das Postident Verfahren in einer Postfiliale mit Ausweis autorisieren. Wenige Tage danach bekommt man sein Konto im Internet freigeschaltet. Alle Transaktionen können bequem über das Internet abgewickelt werden. Die Tageszins- und Festgeldzinssätze gehören zu den besten die momentan angeboten werden. Allerdings sollte man bedenken, dass die Bank of Scotland nicht dem deutschen Einlagensicherungsfonds angeschlossen ist. Das eingezahlte Geld ist jedoch über den britischen Einlagensicherungsfonds FSCS bis zu 85.000 Britische Pfund geschützt. Bei Beträgen darüber hinaus sollte man sich gut überlegen ob man es dort anlegt.

    Auf meinem Tagesgeldkonto hat sich inzwischen ein nettes Sümmchen an Zinsen angesammelt. Die aufgelaufen Zinssumme wird täglich aktualisiert auch wenn die Auszahlung nur einmal jährlich erfolgt.

    Alles in allem würde ich der Bank of Scotland als zufriedener Kunde 4 von 5 Sternen verleihen.

  9. Bewertung:

    Die Zinsen sind ok.
    Für die Sicherheitsabfragen war die Zeit zu kurz, musste ich öfters wiederholen.
    Das Login macht oft Probleme, bei 3 x richtiger Eingabe wird man gesperrt.
    Geht mir nicht allein so, es gibt genug Kommentare anderer Kunden darüber, ist ärgerlich.

  10. Kann mich dem Komentar von Wolfgang vom 25. August nur anschließen. Es gibt in der tat Probleme mit dem Login. Die Sperrung finde ich aus Sicherheitsgründen schon ok aber es ist wirklich nervig wenn die Sicherheitsabfragen richtig eingegeben werden und man dennoch gespert wird. Und noch nervender ist es bis man wieder Zugriff auf sein Konto hat. In Zeiten wo Banken bei uns Verbraucher im sehr schlechtem Licht stehn, sollten sie immer daran denken…Es gibt auch noch andere Banken (sogar in Deutschland) die sehr gute Zinsen zahlen!

  11. Bewertung:

    Ich bin nun seit 3 Monaten bei der BoS und bin sehr zufrieden. Die Kontoeröffnung ging sehr schnell und reibungslos. Geld von meiner Hausbank auf das BoS-Konto überweisen dauert nur maximal 2 Tage (anders rum habe ich bisher noch nicht getestet). Die verzinsung ist super und das man sehen kann, wieviele Zinsen man schon „gesammelt“ hat finde ich richtig gut!
    Emails werden schnell beantwortet und das ändern von der Handynummer zwecks Tan geht ebenfalls sehr schnell und reibungslos.
    Und wie versprochen war auch nach 5 Wochen schon das Startguthaben auf meinem Konto, bin mal gespannt ob es mit dem Gutschein-Startguthaben in 3 Monaten auch so ist.

    Was mich nur etwas nervt ist dieses „umständliche“ Login-Verfahren. Ich denke das der Nutzername und das Passwort ausreichen (Passwort darf nicht mehr als zwei aneinanderhängende Zahlen und Buchstaben habe, zb geht nicht „Hans63“ sondern müsste zb „Ha63ns“ oder ähnlich geschrieben) da dieses Passwort schon kompliziert genug ist (zb bei DKB gehen nur Passwörter mit 5 Zeichen wovon mindestens eins eine Zahl sein muss), aber dann noch die Abfrage nach Wohnort etc… Naja, es geht ja um unsere Sicherheit und um unser Geld!

  12. eine frage den zinssatz von 2,75% betref.: gilt dieser nur für neukunden, d.h.
    nur für einen bestimten zeitraum und ist telebanking möglich?

    danke für ihre antwort.

  13. Bewertung:

    Die Konditionen sind sicherlich Klasse zum aktuellen Zeitpunkt, ABER …
    PostIdent habe ich am 04.01. 2012 eingereicht; bisher keine Aktion von BOS … nicht tragisch, aber echt lahm – eigentlich unakzeptabel für ne Bank, wenn man bedenkt, dass heute mal kurz eine Agentur das AAA-Rating eines Landes ändert und daraufhin ganze Märkte zusammenbrechen (natürlich etwas überspitzt dargestellt)

    Bei der VTB Bank war nach 2 Tagen alles erledigt inkl. Prämienzahlung

  14. Folgendes für Kontoaktivierer interessant:
    Vor einigen Tagen wurde mein Aktivierungsvorgang im Bereich der Sicherheitsfragen mehrmals vom System nicht angenommen, obwohl ich mich bei jedem Versuch korrekt an die Anleitung gehalten habe. In dieser steht, dass die Antworten mindestens 3 Zeichen haben müssen und höchstens 40 Zeichen haben dürfen.

    Nach einem Anruf bei der BoS musste eine Mitarbeiterin dann eingestehen, dass dies so nicht richtig ist – also eine Falschinformation der Bank. Es dürften max.14 Zeichen für eine Sicherheitsantwort eingetippt werden und sie hätte schon viele solche Beanstandungen beantworten müssen. Auf meine Frage, warum die BoS dann die Anleitung nicht sofort berichtigt hätte, sagte sie mir, dies könne nur von England aus geschehen und würde halt dauern.

    Interessant ist, dass auch gestern – also nach doch einer Reihe von Tagen – diese Berichtigung noch immer nicht erfolgt ist. Also: Vorsicht tut not bei der Aktivierung eines BoS-Kontos.

  15. Antworten für Jutta Hammer:

    Der Zinssatz für Tagesgeld ist zur Zeit nicht 2.75 sondern 2,70 % p.a. ( auch für Altkunden )und kann von der Bank jederzeit geändert werden. Möglich ist Tele- und Online-Banking.

  16. Bewertung:

    Ein großes Lob an die Damen und Herren am Telefonservice !!!
    Nett, freundlich, geduldig und sehr kompetent !
    Sie haben mir schnell geholfen und das Konto war wieder frei geschaltet.

  17. Bewertung:

    Diese Bank bekommt von mir die volle Punktzahl!
    Sämtliche Aktionen und Vorgänge die ich bisher getätigt habe funktionierten einwandfrei. Von der Kontoeröffnung bis zu den Ein- und Auszahlungen alles promt und seriös.
    Passwörter und Sicherheitsabfrage bisher immer problemlos. Übrigens ist die BoS ist auch dem Deutschen Einlagensicherungsfond (100.000 €) beigetreten!
    Was deutsche Banken und Sparkassen derzeit an Zinsen anbieten ist geradezu eine Frechheit, weil unter der der Infaltionsrate! Aber beim Abzocken an erster Stelle!!!!

  18. Ich wurde von meiner Hausbank total verunsichert. Die Bankberaterin sagte mir, dass sie Kunden hätte, die ihr Geld von der Bank of Scotland nicht zurück bekommen hätten. Außerdem würde der hohe Zinssatz ein großes Risiko beinhalten. Sollte die Bank pleite gehen würde zwar der Sicherungsfond greifen, man müsste aber seine Ansprüche im Ausland geltend machen. Das würde die Sache sehr erschweren und in die Länge ziehen. Was soll ich davon halten ??

  19. Im Übrigen kann man nur während des Versuchs einer Kontoaktivierung feststellen, ob der Fehler der BoS – nach nunmehr 11 Tagen -jetzt behoben ist. Ich selbst kann es nicht feststellen, da mein Konto ja bereits aktiviert ist.
    Wie sind die Erfahrungen der Neukunden?

  20. Sicherheitssystem könnte etwas einfacher und trotzden sicher sein, da andere Banken es auch können.

    Schade das man dieses Konto nicht über ein Finanzsoftware betreiben kann, dies wäre eine gute Sache.

  21. Zum Kommentar von Wolfgang Zuber:

    Die Bos ist >nicht< dem deutschen Einlagensicherungsfond beigetreten !

    Sie bietet den gesetzlichen britischen Einlagensicherungsfonds (bis zu 85.000 Britischen Pfund).

    Danach, also von 85.001 britischen Pfund bis 250.000 € greift der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken, dem die BoS im Herbst 2011 beigetreten ist.

  22. Hatte mich nach intensivem Suchen für die BoS und für ein Festgeldkonto entschieden. Aber wie schon an diversen Vorkommentaren zu sehen kam es nicht zur Aktivierung des Kontos, das das vorher gewählte 13 stellige Benutzerkennwort bestehend aus Buchstaben und Zahlen dann mehrfach nicht aktzeptiert wurde. Ratlosigkeit war und ist immer noch die Folge.
    Angeblich sind bis zu 20 Stellen bestehend aus Buchstaben und Zahlen aktzeptiert.

  23. Bewertung:

    Ich habe letztes Jahr, nachdem es immer mehr kundenunfreundliches Verhalten von meiner Stammbank gab, insgesamt bei neun Bank Tagesgeldkonten eröffnet. Dabei gab es eindeutige Gewinner und Verlierer. Die BoS gehört eindeutig zu Zweiteren.
    Der schon anfänglich schlechte Eindruck sollte sich nach und nach immer mehr bestätigen.
    Probleme gab es schon bei der Anmeldung, die nicht so recht funktionieren wollte, darüber hinaus empfinde ich die Sicherheitsstufe beim einloggen mit den Sicherheitswörtern als viel zu niedrig. Zumal der Anmeldevorgang oft genug als fehlerhaft ausgewiesen wird, obwohl korrekt eingegeben wurde.
    Ich konnte keinen Freistellungsauftrag erteilen. Warum, war nicht eindeutig zu klären, es scheint aber so, dass die Seite nicht mit Mozilla kompatibel ist. Auch schriftliche Nachrichten sind nur schwer loszuwerden. Es können keine Text aus Word in das Nachrichtentextfeld kopiert werden. Alles muss man direkt von Hand eingeben. Wobei man mit schöner Regelmäßigkeit wegen Zeitüberschreitung rausgeworfen wird. Das lässt sich deutlich besser lösen, wie die Konkurrenz beweist.
    Die Einzahlung aufs Konto geht problemlos und schnell. Bei der Auszahlung (der Zinsen) dagegen gab es dann Probleme. Es war nicht ersichtlich, ob mein Auszahlungsauftrag auch angenommen worden ist. Auch ein Anruf konnte das Problem nicht lösen. Ich habe dann konsequent mein Geld in voller Höhe abgezogen.
    Die Bank will übrigens einen Antrag haben, wenn man eine Steuerbescheinigung haben will. Dieser Antrag versteckt sich im Freistellungsauftrag, der, siehe oben, online nicht bearbeitbar ist. Zwischenzeitlich habe ich dann meinen Antrag für die Steuerbescheinigung telefonisch abgeben können. Allerdings will man nicht vor April anfangen, diese auszustellen. So wartet hier meine fertige Steuererklärung nur noch auf die Bescheinigung der BoS.
    Andere Banken lösen so was deutlich kundenfreundlicher. Alle anderen Steuerbescheinigung sind nämlich schon da. Die meisten auch ohne Antrag.
    Positiv sollte man die Hotline herausstellen, die Mitarbeiter(innen) waren immer freundlich und um Klärung bemüht, meist wurde auch eine Lösung gefunden. Andererseits wäre es besser, wenn man gar nicht erst auf diese Hotline angewiesen wäre.

  24. Bewertung:

    Habe das Tagesgeld Konto jetzt seit einem dreiviertel Jahr und bin ganz zufrieden. Hatte das Konto damals über web.de eröffnet, das gab dann nicht nur die Eröffnungsprämie von 30,- €, sondern auch noch einen 20,-€ Amazon Gutschein, das hat sich schon gelohnt.

    Die Schwierigkeit mit der Kontoeröffnung von der viele geschrieben haben, kann ich nicht nachvollziehen. Hat ein bisschen gedauert damals, aber ansonsten gut zu verstehen.

    Wer Probleme mit den Sicherheitsfragen hat: Man sollte natürlich auch antworten geben die man IMMER weiß, sprich keine unlogische Rechtschreibung oder Beliebigkeit der Antwort. (die Antworten können auch online geändert werden).

    Kommen wir zu nervigen Punkten. Mein Benutzername enthält ein ß. Das ließ sich bei der Anmeldung problemlos machen. Wenn ich jetzt aber meinen Benutzernamen eintippen will, erscheint da keyboard navigation disabled. Wenn ich das noch mal mache, läßt sich das meistens wegklicken, ansonsten kann man auch über die Firefox Einstellungen das Java Skript deaktivieren, das ß eintippen und dann wieder aktivieren. Das dauert zwar nur ein paar Sekunden, aber es nervt. Ein Bekannter von mir meinte, das wäre ein Mac / Bank of Scotland Problem.

    Damit zum zweiten Kritikpunkt: Hatte der BoS dann auch eine Email geschrieben und um Aufklärung bezüglich des Problems gebeten. Nach ein paar Tagen (!) kam dann eine Email, die allerdings irgendwelche allgemeinen Informationen enthielt und vollkommen nutzlos war.

    Sen Telefonservice habe ich noch nicht ausprobiert, kann ich nichts zu sagen. Hier allerdings positiv, dass es eine Festnetznummer ist.

  25. Bewertung:

    Viele leute schreiben sie hatten technische probleme mit der kontoeröffnung,
    ich selber kann nur sagen das alles wie am schnürchen lief ! die eröffnung dauerte ca. 2-3 wochen. alles was man machen musste nach dem gang zur post war warten auf eine email, einlogen mit seinem benutzernamen, die tan wo man per sms bekommen hatte eingeben, sicherheitsfragen und antworten, passwort erstellen, fertig ! das konto selbst ist sehr übersichtlich gestaltet, mann sieht sogar seine zinsen die man bis heute erreicht hat !
    im grossen und ganzen bin ich sehr zufrieden und ich glaube die zeit mit den technischen fehlern bei der eröffnung sind vorbei !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bewertung abgeben