Cronbank Tagesgeld ab 11.11. mit niedrigeren Zinsen

Die Cronbank hat zum 11. November die Verzinsung ihrer Spareinlage gesenkt. Beträge unter 15.000 Euro werden mit 0,75 (vorher: 1,00) Prozent p.a. verzinst. Für Anlagen von 15.000 bis unter 30.000 Euro erhalten Sparer beim Cronbank Tagesgeld 1,00 (1,509 Prozent p.a. und für Beträge ab 30.000 Euro sinkt der Zinssatz von 2,00 auf 1,25 Prozent p.a. Es handelt sich um Kündigungsgeld: Übersteigt die monatliche Verfügung 2.000 Euro, muss entweder eine dreimonatige Kündigungsfrist eingehalten oder ein auf 90 Tage rückwirkend berechneter Zinsabschlag in Höhe von 25 Prozent des geltenden Zinssatzes in Kauf genommen werden. Kontoführungsgebühren fallen nicht an. Verfügungen sind ausschließlich schriftlich möglich, wobei nach jeder Kontobewegung ein Kontoauszug kostenlos per Post versandt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.