Depotkonto Vergleich und Test – Unser Testsieger 2017

Menschen, die im Handel mit Wertpapieren bereits ein wenig Erfahrungen gesammelt haben und keinen großen Wert auf eine persönliche Betreuung in der Bank legen, sind mit einem Online Depotkonto sehr gut bedient. Doch wie bei beinahe allen Bankprodukten ist es auch beim Depotkonto: Die Auswahl ist im Internet einfach zu groß! Hilfe erhalten Sie allerdings vom Depotkonto Test, der Ihnen schnell zeigt, welches Kreditinstitut den diesjährigen Depotkonto Testsieger stellt.

Was den Depotkonto Testsieger ausmacht

Sie erkennen das beste Depotkonto 2017 an folgenden Kriterien:

  • keine Gebühr für die Depotführung
  • geringe Orderkosten mit einem transparenten System
  • große Anzahl an deutschen und ausländischen Börsenplätzen
  • Möglichkeiten des außerbörslichen Handels
  • hohe Anzahl der angebotenen Fonds
  • Rabatte auf den Ausgabeaufschlag bei Fonds
  • attraktive Aktionen für Neukunden

Welches Unternehmen das für Sie beste Depotkonto anbietet, können Sie nicht pauschal danach entscheiden, wer im Depotkonto Test am besten abschneidet. Sie sollten zumindest in Erwägung ziehen, dass für Ihre individuelle Situation auch andere Anbieter in Frage kommen oder sogar günstiger sein könnten. Der Grund hierfür sind die unterschiedlichen Gebührenstrukturen, die bei denen verschiedenen Banken vorhanden sind.

Die Orderkosten

Das besondere Augenmerk liegt im Depotkonto Vergleich stets auf den Orderkosten. Bei den meisten Depots wird diese Gebühr in prozentualer Abhängigkeit vom Orderwert berechnet. Allerdings gibt es stets eine Mindestgebühr, die bei einem geringen Auftragswert zum Einsatz kommt. Bei einigen Anbietern gibt es glücklicherweise auch nach oben hin eine Grenze, sodass die Kosten eine bestimmte Höhe nicht überschreiten können.

Wenn Sie häufig Order mit einem hohen Orderwert über Ihr Depotkonto abwickeln, sollten Sie sich im Depotkonto Vergleich nach einem Depot umsehen, bei denen die Orderkosten nicht in Abhängigkeit vom Orderwert, sondern mit einem Pauschalbetrag für jede Order berechnet werden. Wenn Sie hingegen eher viele Order mit einem niedrigen Orderwert abwickeln, sollten Sie besser auf das Depotkonto 2012 zurückgreifen, das den niedrigsten Mindestsatz berechnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.