Die Tagesgeldanlage ist trendy

Die Quizfrage: Nennen Sie mir 3 Gründe warum ich ein Tagesgeldkonto eröffnen soll: Die Antwort: 1. Keine Kursverluste, 2. Sicherheit durch Einlagensicherung 3. Relativ gute Verzinsung für eine konservative Geldanlage. Das sieht offenbar auch die Mehrheit der Bevölkerung so: Die Tagesgeldanlage liegt voll im Trends.

Die Medien trommeln im Dauer Stakkato über den blöden Sparer, der sein Geld nicht in Aktien anlegt. Denn die seien ja viel lukrativer als Kapital auf Tagesgeldkonten zu parken, wo es angeblich keine Zinsen mehr gibt und das Geld wegen der Inflation an Kaufkraft verliert und so immer weniger Wert wird. Das Wort von der Geldvernichtung geht um, selbst bei Festgeld.

Tatsächlich geben etliche Banken keine oder nur noch geringe Tagesgeldzinsen. Beispiele dafür sind aktuell die GLS Bank, die Commerzbank, BBBank, Bremer Landesbank, EtikBank, Hannoversche Volksbank eG. Dann folgen viele Banken, die meinen die Contenanc im Niedrigzinsumfeld mit 0,01% (Beispiel Comdirect Einlagen > 10.000 Euro) und MBS Direkt oder 0,05% (Beispiel Postbank) gegenüber dem Kunden gewahrt zu haben. Haben sie damit aber nicht. Der Kunde ist doch nicht blöd!

Diese Anbieter zahlen gute Zinsen

Es geht aber auch anders, denn viele Banken freuen sich offensichtlich immer noch über Einlagen auf einem Tagesgeldkonto und geben dafür Zinsen die um eine Größenordnung über der Rendite vieler Bundesanleihen liegen. So zahlt die Consorsbank 1,0% für 12 Monate garantiert.

 

Die Consorsbank zählt zu den Top Tagesgeld Anbieter

&n   Nach dieser Garantizeit wird der Kunde zum Bestandskunden und bekommt allerdings nur noch 0,2% für sein Geld. Dann sollte ein Wechsel zu einem Anbieter mit besseren Konditionen erfolgen. Weitere Banken mit guten Zinsen und einer nur geringen Zinsdifferenz zwischen Neukunden sind die Renault Bank direkt die aktuell Neukunden 0,90% für 3 Monate garantiert, anschließend gibt es für Bestandskunden noch 0,70% und bei der HKB Bank gibt es 0,85% bzw. 0,70% für Neu-bzw. Bestandskunden. Die MoneYou glänzt mit 0,70% Tagesgeldzinsen ohne Unterschied wie lange der Kunde das Tagesgeldkonto führt.

Sparer können damit bei vielen Banken relativ gute Zinsen erhalten und das bei einer relativ niedrigen Inflationsrate von bisher 0,20% in 2016. Damit ergibt sich mit Tagesgeld eine positive Realverzinsung und keine Geldentwertung wie bei den meisten Bundesanleihen. Das hat offenbar auch die Mehrheit der Bevölkerung intuitiv verstanden, denn die Geldanlage der Deutschen findet überwiegen auf Tagesgeld- und Festgeldkonten statt. Aber auch immer mehr Profianleger sehen Gefahren an den Finanzmärkten und halten Cash Bestände, wie dieser Handelsblattartikel zeigt: Tagesgeldanlage – The Trend is your Frend.

 

Ein Kommentar zu “Die Tagesgeldanlage ist trendy

Comments are closed.