EONIA

EONIA ist das Kürzel für Overnight Index Average und steht für einen der wichtigsten Zinssätze des Interbankenmarktes innerhalb der Euro-Währungsunion.

Der Zinssatz ist ein Durchschnittswert aus Geldleihen am Interbankenmarkt, die für den Zeitraum von einem Bankarbeitstag (Übernacht-Leihe) und ohne Besicherung abgeschlossen werden. Der EONIA wird von der Europäischen Zentralbank auf Basis der täglichen Meldungen von 43 Geschäftsbanken über abgeschlossene Geschäfte berechnet.

Die Geschäftsbanken melden der Zentralbank den Umfang und den durchschnittlichen Zinssatz ihrer Geschäfte. Die EZB berechnet den Durchschnitt aus allen Werten, eliminiert aber die jeweils 15 höchsten und niedrigsten Werte. Der EONIA-Satz wird an jedem Bankarbeitstag zwischen 18.45 Uhr und 19.00 Uhr von der Nachrichtenagentur Reuters veröffentlicht, an die die EZB ihre Berechnung weiterleitet. Der Zinssatz dient bei manchen Tagesgeldkonten, vor allem aber bei variabel verzinsten Krediten als Referenzzinssatz.

Tagesgeldkonto Jetzt Tagesgeldkonto Vergleich aufrufen