Euribor

Euribor steht als Kürzel für Euro Interbank Offered Rate. Dabei handelt es sich um einen Durchschnittszinssatz für Termingeldgeschäfte des Interbankenmarktes.

Euribor-Zinssätze dienen bei vielen Anlageprodukten und Krediten mit variabler Verzinsung als Referenzzinssatz. Es werden Euribor-Zinssätze für insgesamt 15 Laufzeiten berechnet: Neben den Zinssätzen für 1-12 Monate gibt es auch Sätze für 1,2 und 3 Wochen. Die Berechnung erfolgt täglich.

44 Geschäftsbanken melden an jedem Bankarbeitstag bis 10.45 Uhr ihre Briefsätze für Interbanken-Geschäfte an einen Finanzdatenanbieter, der die jeweils 15 Prozent höchsten und niedrigsten Angebotssätze nicht berücksichtigt und aus den verbleibenden Daten das arithmetische Mittel bildet. Die Veröffentlichung erfolgt täglich über die Nachrichtenagentur Reuters.

Tagesgeldkonto Jetzt Tagesgeldkonto Vergleich aufrufen