Grenke Bank Tagesgeld im Test

Grenke Bank Die Grenke Bank mit Sitz in Hamburg wurde im Jahr 2009 aus dem Zusammenschluss zweier Traditionshäuser gegründet. Sie bietet Privatkunden seitdem Tages- und Festgeldkonten an.

Grenke Bank Tagesgeld Konditionen:

  • 0,30 % Tagesgeld Zinsen
  • Zinsgutschrift erfolgt jährlich
  • Produktname: Tagesgeld
  • Keine Mindesteinlage
  • Keine Maximaleinlage
  • Einlagensicherung: Gesetzl. 100.000 Euro pro Kunde
  • Täglich verfügbar ab dem ersten Euro
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Lastschrifteinzug vom Girokonto möglich
  • Legitimation zu jeder Zeit an jedem Ort möglich
  • Besonderheit: Gegen Aufpreis ist über den Partner DHL alternativ zum Postident-Verfahren die Legitimation an einem Wunschort zu einem Wunschzeitpunkt möglich
Hier gelangen Sie zur Tagesgeldkonto Startseite zurück.

Weitere Informationen zur Bank

Obwohl die Grenke Bank erst im Jahr 2009 als solche gegründet wurde, blickt das Institut auf eine lange Tradition zurück. Sie gehört zum Grenke-Konzern, der im Februar 2009 die 1777 gegründete Hesse Newman Privatbank übernahm und als Grenke Bank weiterführte. Neben Privatkunden sind mittelständische Unternehmen ein Schwerpunkt der Ausrichtung des Instituts. Die Grenke Bank will für diese Zielgruppe zu einem führenden Finanzpartner werden. Dazu wurden im Bereich Leasing bereits Kooperationen mit Banken der öffentlichen Hand initiiert. Die Grenke Gruppe mit Sitz in Baden-Baden erzielte im Jahr 2008 einen Konzernumsatz in Höhe von 601 Millionen Euro. Nach Angaben des Konzerns wurden insgesamt 481 Mitarbeiter beschäftigt.

Grenke Bank Erfahrungen und Testberichte:

Die Grenke Bank im Test diverser Fachzeitschriften: Wir haben die Testberichte für Sie zusammengetragen.

  • „Zählt zu den 5 besten Newcomer-Banken beim Festgeld“ (Finanztest (01/2010)

Haben Sie bereits Erfahrungen mit die Grenke Bank sammeln können? Dann teilen Sie jetzt Ihre Meinungen mit der schlauen TagesgeldKonto.com Community.

Ein Kommentar zu “Grenke Bank Tagesgeld im Test

  1. Auf der Suche nach einer Bank, die auch Tagesgeldkonten eröffnet, stieß ich auf die Grenke Bank. Ich habe diesen Namen noch nie gehört und überlegte, ob ich diesem Unternehmen dennoch eine Chance geben sollte. Nach reichlicher Überlegung beantragte ich im Internet die Unterlagen.

    Ich war wirklich sehr missrausch, da die anderen Banken im Web auf Ihren Homepages mit viel mehr Tagesgeld Zinsen locken. Ich hatte große Angst, ob ich mit meinem Geld, was ich als Familienoberhaupt für meine kleine Familie bitter verdienen muss, dort wirklich gut aufgehoben bin.

    Als ich aber die Unterlagen erhielt, verflogen meine Ängste im Nu. Mit der Zeit fühlte ich mich immer sicherer und mittlerweile kann ich mir keine bessere Bank für meine Finanzen vorstellen. Meine jährliche Zinsgutschrift kann sich sehen lassen, und ich habe wirklich keine Kontoführungsgebühren! Ich kann die Grenke bank als junger Vater anderen Familien nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.