Tagesgeldkonto mit besten Zinsen

Hohe Tagesgeld Zinsen hätte wohl jeder Anleger gerne – doch nur diejenigen, die sich bei der Auswahl des Kreditinstituts besonders viel Mühe geben und genau vergleichen, bekommen sie auch tatsächlich. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie einen Tagesgeld Vergleich durchführen und so hohe Tagesgeld Zinsen finden.

Worauf beim Zins zu achten ist

Beste Tagesgeld Zinsen zu finden, ist im Grunde genommen nicht schwierig, sofern Sie die folgenden Aspekte genauer unter die Lupe nehmen:

  • angebotener Zinssatz
  • etwaige Zinsgarantien
  • Häufigkeit der Zinsgutschrift
  • Mindest- und Höchstanlagebetrag

Die wichtigsten Aspekte für den Zinsvergleich

Wenn Sie beste Tagesgeld Zinsen finden wollen, ist es wichtig, dass Sie immer auf das Wesentliche achten. Lassen Sie sich nicht vorschnell von Lockangeboten oder überdurchschnittlich hohen Zinsen aufs Glatteis führen, denn oft sehen die Angebote auf den zweiten Blick nur noch halb so attraktiv aus.

Wenn der Anbieter mit einer Zinsgarantie wirbt, sollten Sie immer genau darauf achten, wie lange der Zinssatz versprochen wird. Handelt es sich nur um einen sehr kurzen Zeitraum von ein paar Monaten, können Sie meist nur eher kurz davon profitieren, da die Formalitäten bis zur Kontoeröffnung und der ersten Einzahlung bereits einiges an Zeit benötigen.

Beachten Sie auch, dass viele Anbieter einen Mindestanlagebetrag vorschreiben, den Sie erreichen müssen, bevor der versprochene Zinssatz tatsächlich zur Geltung kommt. Noch häufiger ist es jedoch der Fall, dass der Zinssatz auf einen Höchstanlagebetrag beschränkt ist. Dies bedeutet, dass Sie Ihren Anspruch auf den attraktiven Zins verlieren, wenn Sie dieses Maximum überschreiten. Oft werden dann nur noch geringere oder gar überhaupt keine Zinsen mehr zur Berechnung herangezogen.