IKB direkt Tagesgeld im Test

IKB direkt Die IKB direkt ist ein Online-Angebot der IKB Deutsche Industriebank AG. Der Sitz des Unternehmens ist Düsseldorf. Sie bietet über das Internet ausschließlich Tages- und Festgeldkonten an. Die Aktivität im Einlagengeschäft begann erst im Jahr 2011. Die Mutterbank IKB ist zu mehr als 90 Prozent im Besitz der Investmentgesellschaft Lone Star.

IKB direkt Tagesgeld Konditionen:

  • 0,20 % Tagesgeld Zinsen
  • Zinsgutschrift erfolgt vierteljährlich
  • Produktname: Tagesgeld
  • 5.000 EUR Mindesteinlage
  • Keine Maximaleinlage
  • Einlagensicherung: Gesetzl. 100.000 Euro pro Kunde
    + Bankenverband Einlagenschutz
  • TÜV-geprüfte Datensicherheit und Datenschutz
  • Keine Kontoführungsgebühren
Hier gelangen Sie zur Tagesgeldkonto Startseite zurück.

Weitere Informationen zur Bank

Die Mutterbank IKB befindet sich zum mehr als 90 Prozent im Besitz der Investmentgesellschaft Lone Star, die die Anteile von der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau erworben hat. Die Mittelstandsbank IKB war im Zuge der Finanzkrise zwischenzeitlich in Schwierigkeiten geraten und musste mit Hilfe der öffentlichen Hand gestützt werden.

Die IKB wurde im Jahr 1924 gegründet und versteht sich selbst als Spezialbank für Unternehmensfinanzierungen in Deutschland und Europa. Vorwiegend mittelständischen Unternehmen werden verschiedene Bank- und Finanzdienstleistungen angeboten. Die Bilanzsumme wurde zum 31.12.2008 mit rund 50 Mrd. Euro angegeben. Das Institut beschäftigte im April 2010 rund 1.500 Mitarbeiter.

Erweiterte Angebote: Dollar Anlagen

Die Bank bietet seit einiger Zeit auch Tagesgeld und Festgeld in US Dollar an. Auf beiden Anlagen gibt es Zinsen, wobei für Anlger hier sicherlich Kursgewinne im Vordergrund stehen. Es handelt sich bei diesen Anlagen im Vergleich zu Spareinlagen in Euro um spekulativere Anlagen. In unserem Fremdwährungskonto Ratgeber finden Sie weitergehende Informationen.

IKB direkt Erfahrungen und Testberichte:

Die IKB direkt im Test diverser Fachzeitschriften: Wir haben die Testberichte für Sie zusammengetragen.

  • Zertifizierte Sicherheit bei Datenschutz und Datenübertragung (TÜV Rheinland)

Haben Sie bereits Erfahrungen mit der IKB direkt sammeln können? Dann teilen Sie jetzt Ihre Meinungen mit der schlauen TagesgeldKonto.com Community.

10 Kommentare zu “IKB direkt Tagesgeld im Test

  1. Der derzeit hohe Zinssatz veranlasste mich dazu, ein Tagesgeldkonto bei der IKB Direkt zu eröffnen. Alle nötigen Schritte konnte ich ohne großen Aufwand erledigen, mein Konto war schnell inklusive Eröffnungsprämie eingerichtet. Lediglich zur Identifizierung ist ein kurzer Besuch in einer Postfiliale notwendig.
    Für mich ist Tagesgeld vor allem interessant, weil ich darüber täglich verfügen kann, ohne irgendwelche Kündigungsfristen beachten zu müssen. Trotzdem muss ich nicht auf hohe Zinsen für mein Guthaben verzichten. Mit dem Tagesgeldkonto der IKB Direkt wurde ich nicht enttäuscht, im Wettbewerb blieben die Zinsen stets angenehm hoch. Im Gegensatz zu manchem Mitbewerber, gibt es hier auch keinen Maximalbetrag oder ähnliches.
    Der Support hilft auch stets freundlich und kompetent weiter. Ich habe nichts zu meckern, und würde deshalb auch jederzeit wieder ein Tagesgeld Konto dort beantragen.

  2. Hallo,
    habe vor kurzem ein Konto bei der IKB eröffnet und musste nachträglich feststellen, dass alle Zahlungen über ein sogenanntes Kontokurrent laufen auf dem es keine Zinsen gibt!!! Erst wenn Geld auf dem Kontokurrent verbucht worden ist, kann von dort eine Festgeldanlage bzw. das Tagesgeldkonto bedient werden. Obwohl das Tagesdeldkonto eine eigene Kontonummer hat ist eine direkte Überweisung auf dieses Konto nicht möglich!!! Dieser etwas umständliche Weg führt dazu, dass man seine Überweisungen auf das Kontokurrent sorgfältig überprüfen muss, da ansonsten das Geld dort ohne Zinseinnahmen liegt.
    Leider wird der Kunde auf diesen Ablauf nicht ausführlich hingewiesen – weder im Internet noch durch ein separates Schreiben bei Kontoeröffnung. Habe das erst durch Zufall durch ein Telefonat mit der Hotline in Erfahrung gebracht. Wenn man’s weiß, kann man sich darauf einrichten. Allerdings ist der Prozeß nicht optimal für den Kunden und gibt der Bank mit Sicherheit die Möglichkeit mit dem Geld der Kunden, das unverzinst auf dem Kontokurrent liegt, zu arbeiten.
    Ansonsten ist die Bedienung der Online-Oberfläche des Banking Portals ok. Weitere Erfahrungen liegen noch nicht vor, deshalb gibt es „nur“ zwei Sterne, wegen Intransparenz bei der Eröffnung des Kontos.
    Gruß,
    Herby

  3. Nach mehrfachem nervigen Tagesgeldkontohopping (Santander, Noris, 1822 direkt etc.) bin ich bei der IKB direkt gelandet. Keine Begrenzung nach oben (ok, trifft ja nicht alle Anleger), Gleichbehandlung von Neu- und Altkunden, unkomplizierte Umbuchung aufs nicht extra anzulegende Festgeldkonto, so stelle ich mir das vor. Man muß natürlich aufpassen, denn jede Einzahlung landet erstmal auf dem zinslosen Kontokorrentkonto, von wo aus man den Betrag weiterschieben muß. Bei Abhebung vom Tagesgeld muß man ebenfalls diesen Weg gehen, was aber nur Minuten dauert.
    Ich habe durch das Tagesgeldhopping viel Zins verloren, denn unter einer Woche geht ein Wechsel nicht vonstatten, der beleggebundene Umweg über das Referenz-(Giro-)Konto dauert. Meine Sparkasse läßt sich gern immer viel Zeit, wohl um eigene Zinsgewinne zu erzielen. Aber mit ihren mickrigen 1,5 % fürs TG ist sie uninteressant.
    Leider ist IKB auf 2,1 % runtergegangen. Aber der Service ist sehr gut. Ich hatte mal ein Paßwortproblem, weil auch bei einem Gemeinschaftskonto zwei Kundennummern vergeben werden. Der Telefonservice war sehr freundlich und kompetent.

  4. Versuche seit über 4 Wochen eine Konto zu eröffnen. Erst war Post-Ident (1Stunde bei der Post anstehen) angeblich nicht angekommen,erfuhr ich nach etwa 10 Tagen. Das zweite Post-IDENT kam wohl an, doch war mein Antrag in der „Endprüfung², als ich nach wiederum 14 Tagen nachfragte. Dort ist er wohl immer noch, bis heute habe ich nichts erhalten, auch keine Rückfragen. Schnelle und einfache Kontoeröffnung sieht wohl
    anders aus. Bei allen anderen bisherigen Eröffnungen waren spätestens nach einer Woche alle Formalitäten erledigt.

  5. Alles wird gut – Denkt man!
    nach 3 Wochen Kontoeröffnung und Postidentzusendung auf getrennten Wegen, immer noch keine Reaktion!
    Telefonisch nachgefragt am 30/11/2011 – leider keine Unterlagen!?
    Gut das mein Geld noch zu Hause war
    Ich bin eine Erfahrung reicher!!!

  6. Abwicklung dauert viel zu lange. Warte schon über 2 Wochen auf Kontoeröffnungsunterlagen und bin am überlegen, ob ich eine andere Bank wählen soll.

    Guter Service sieht anders aus!!

  7. Habe schon mit vielen Banken zusammengearbeitet, aber die IKBdirekt hat anscheinend riesige Abwicklungsprobleme: Habe vor über 2 Wochen die Unterlagen einschl. Postident eingereicht.
    Fasste nach 1 Woche telefonisch nach: Man hätte die Unterlagen nicht erhalten!!!
    Ich solle mich nochmals an die Poststelle im Heimatort wenden. Ich sofort dorthin, erhielt Bestätigung, alles sei abgeschickt worden. Überschaubare Gegend, jeder kennt jeden!
    Rief dann sofort IKB zurück, und man bestätigte dann, der Antrag sei ‚in Bearbeitung‘: Könne noch „so 2 Tage dauern“ (bis 25.1.). Schickte auch noch ein Mail, keinerlei Reaktion.
    FAZIT: Bis heute , 31.1., nichts erhalten. Es wird nicht auf Mails geantwortet, Bearbeitung von Anträgen indiskutabel schleppend. In den letzten 16 Tagen gingen obendrein noch die Zinssätze der IKB runter.

  8. Seit einem Jahr habe ich bei der IKB Tagesgeld und Festgelder. Bisher keine Probleme feststellbar. Alles sehr übersichtlich; die Kontoauszüge sind vielleicht für Normalkunden etwas gewöhnungsbedürftig. Die Zinssätze liegen über dem Durchschnitt anderer deutscher Anbieter. Die Einlagen sind garantiert, was auch die Stiftung Warentest zu einem positiven Urteil (nochmals bestätigt in finanztest 3/12) veranlasst hat. Außerdem dürfte eine Bank, die schon ein Stück über den Abgrund hinaus war und nur mit Mühe gerettet werden konnte, in Zukunft vorsichtiger agieren.

  9. Zur IKB bin ich wegen dem Tagesgeldkonto in Dollar gekommen. Das normale Tagesgeld in Euro ist mir mit 0,5% zu wenig, da gibt es bessere Anbieter. Für die Dollaranlage gibt es 0,7%, aber auch das war nicht mein Bewegungsgrund. Ich rechne mit einem weiteren Euroverfall und hoffe auf eine Zinserhöhung in den USA. Der Dollar sollte davon profitieren und Kursgewinne bringen. Die Kontoeröffnung war easy und ging reibungslos. Alle Unterlagen trafen von der IKB innerhalb einer Woche ein.
    Und mit dem Onlinebanking hat alles auch gleich gut funktioniert. Ich habe dann 7.000 Euro von meinem Girokonto auf das IKB Cashkonto US-Dollar überwiesen und davon dann US Dollar gekauft (geht im Onlinebanking über > Anlegen bzw. > Konvertieren). Jetzt heißt es abwarten und schauen wie sich der Kurs in den nächsten Monaten entwickelt.
    Als Bewertung finde ich 4 von 5 Sterne angemessen. Der Service könnte noch etwas verbessert werden

  10. Ja, auch ich bin wegen dem Tagesgeld Dollarkonto zur IKB. Die Kontoeröffnung ging einfach. Nachdem ich Geld auf das neue Konto überwiesen hatte, habe ich Dollar gekauft. Damals im Januar 2016 zu einem Kurs von rund 1,08. Da ist inzwischen ein Gewinn draus geworden. Und Zinsen gibt es auch noch. Es hat sich gelohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.