Langfristige Geldanlage – Tagesgeld

Langfristige Geldanlagen erstrecken sich über einen Zeithorizont von mindestens fünf Jahren. Welche Anlageformen in Betracht kommen, hängt von den Ansprüchen des Anlegers ab. Sofern die Sicherung des Vermögens im Vordergrund steht, eignen sich vor allem Festgeldanlagen und Sparbriefe sowie verzinsliche Wertpapiere von Emittenten mit bester Bonität.

Sie bieten ein Höchstmaß an Sicherheit. Die Verzinsung reicht in Niedrigzinsphasen aber kaum aus, um nach Abzug von Inflation und Steuern noch eine attraktive Rendite zu erzielen. Anleger mit höherer Risikobereitschaft nutzen bei langfristigen Geldanlagen deshalb auch Anlageklassen mit höherer Renditeerwartung wie Aktien. Das ist allerdings nur empfehlenswert, wenn das angelegte Geld nicht zu einem festgelegten Zeitpunkt zu einem anderen Zweck, wie zum Beispiel einer Immobilienfinanzierung, benötigt wird.