Lastschrift/Lastschriftverfahren – Tagesgeld

Einige Banken ermöglichen es, per Lastschrift Beträge vom Referenzkonto einzuziehen und auf das Tagesgeldkonto einzuzahlen. Einmalige Lastschriften sind dabei grundsätzlich ebenso möglich wie monatliche Einzahlungen per Lastschrift. Für Anleger sind Lastschriften kostenfrei.

Es kann allerdings zu einer Gebührenbelastung durch die abbuchende Bank kommen, wenn die Lastschrift mangels Deckung nicht eingelöst wird. Eine ausreichende Kontodeckung sollte deshalb sichergestellt werden. Der Termin des Lastschrifteinzugs kann je nach Bank entweder frei bestimmt oder aus zwei bis drei Terminen je Kalendermonat ausgewählt werden.