Prolongation – Festgeld

Bei Festgeldanlagen kommt es bei einigen Banken zu einer automatischer Prolongation: Kündigt der Kontoinhaber nicht rechtzeitig das Konto und fordert die Auszahlung an, kommt es zu einer automatischen Wiederanlage zu den dann geltenden Konditionen.

Je nach Bank entspricht der neue Anlagezeitraum dem der Erstanlage oder es kommt zu einer Anlage mit 12 Monaten Laufzeit. Eine solche automatische Prolongation kann problematisch sein, weil die Verzinsung der Folgeanlage mitunter deutlich unter den Angeboten der Konkurrenz liegt. Sparer sollten bei Festgeldanlagen deshalb auf den Verfahrensmodus bei Fälligkeit achten und einer möglichen Prolongation durch eine rechtzeitige anders lautende Weisung widersprechen.

Tagesgeldkonto Jetzt Tagesgeldkonto Vergleich aufrufen