Sichere Geldanlage – Sparen und Anlegen mit Tagesgeld

Spätestens seit der Wirtschaftskrise der vergangenen Jahre ist für die Anleger der Aspekt der Sicherheit stark in den Vordergrund gerückt. Sicherlich suchen auch Sie eine sichere Geldanlage, die allen Widrigkeiten stand hält und keine Verluste einbringen kann.

Der Sicherheitsaspekt

Sie können Ihr Geld sicher als Tagesgeld anlegen. Sie gehen mit dieser Geldanlage keinerlei Risiko ein, denn Ihr Kapital kann nicht weniger werden. Ihr einziges Risiko bei einem Tagesgeldkonto ist, dass die Zinsen in der Regel nicht festgeschrieben sind, sondern sich jederzeit variabel ändern können. Wenn Sie mit einem Tagesgeld sparen kann es daher natürlich passieren, dass sich Ihre Geldanlage eine Weile lang nicht so gut rentiert. Aber immerhin bleibt Ihr Kapital stets in voller Höhe erhalten.

Die Einlagensicherung beim Tagesgeld

Wenn Sie mit einem Tagesgeld sparen, haben Sie sich für eine sichere Geldanlage entschieden. Dennoch ist es wichtig, dass Sie bei der Auswahl Ihres Tagesgeldkontos die Höhe der Einlagensicherung nicht vergessen. Zur Einlagensicherung sollten Sie Folgendes wissen:

  • 100.000 Euro Sicherung pro Kunde in Deutschland
  • freiwillige Erhöhung der Einlagensicherung bei vielen Banken
  • bei vielen ausländischen Banken wesentlich niedrigere Einlagensicherung

Damit Sie Ihr Geld nicht nur durch ein Tagesgeld anlegen, sondern auch die Sicherheit haben, dass Sie später wieder auf Ihr Kapital zugreifen können, sollten Sie die Höhe der Einlagensicherung beachten. In Deutschland gibt es hierfür klare gesetzliche Regelungen. Leider gibt es Länder, in denen überhaupt keine gesetzliche Einlagensicherung besteht und in denen auch die freiwilligen Einlagensicherungsfonds nur eine eher niedrige Absicherung bilden. Vergleichen Sie daher stets, wie hoch die Einlagensicherung Ihres gewünschten Tagesgeldkontos ausfällt.