Stiftung Warentest: Denizbank Tagesgeld ist sicher

Die Stiftung Warentest hat sich am 19. Oktober zur Denizbank geäußert, die zur angeschlagenen belgischen Dexia-Gruppe. Die Denizbank selbst hat ihren Sitz in Österreich. Die Stiftung Warentest weist darauf hin, dass Anleger nicht um ihr Geld fürchten müssen. Die Kundengelder seien durch die gesetzliche österreichische Einlagensicherung geschützt. Deren Haftungszusage beläuft sich auf 100.000 Euro pro Kunde, was bei Anlageentscheidungen berücksichtigt werden sollte. Laut Stiftung Warentest gilt die Denizbank als sehr rentabel und damit als mögliches Übernahmeziel anderer Banken. Beim Denizbank Tagesgeld erhalten Sparer derzeit 2,63 Prozent Zinsen p.a. Für einjährige Festzinsanlagen zahlt das türkischstämmige Institut 3,0 Prozent p.a.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.