Tagesgeld Banken im Vergleich – Wichtige Tipps

Nahezu jede Bank bietet heutzutage ein Tagesgeldkonto an. Man könnte fast sagen, das Tagesgeld ist fast so verbreitet wie in früheren Jahren das Sparbuch. Besonders bei den Internet- und Direktbanken ist das Tagesgeldkonto eines der wichtigsten Bankprodukte überhaupt geworden.

Vorteile einer Tagesgeld Direktbank

Eine Tagesgeld Bank, die keine eigenen Filialen unterhält, hat wesentlich weniger Ausgaben als eine Filialbank. Dieser Umstand wirkt sich für die Kunden positiv aus. Für die Kontoführung werden durch die Tagesgeldkonto Direktbank keine Gebühren erhoben und auch andere Gebühren sucht man bei der Direktbank gewöhnlich umsonst. Zudem hat eine Direktbank die Möglichkeit, Ersparnisse in Form von höheren Zinsen direkt an die Kunden weiter zu geben.

Besonders im finanziellen Bereich liegen die Vorteile einer Direktbank klar auf der Hand:

  • keine Kontoführungsgebühren
  • meist auch keine anderen Gebühren
  • höhere Zinsen

Eine Tagesgeld Direktbank bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Konto online selbst zu verwalten. Hierfür steht ein leistungsfähiges Onlinebanking zur Verfügung, über das Sie alle wichtigen Transaktionen vornehmen und Anträge stellen können. Alternativ können Sie Ihr Konto bei einer Tagesgeldkonto Bank auch telefonisch führen, wobei hierfür oft Gebühren anfallen.

Natürlich ist auch im Bereich der Direktbanken nicht alles Gold, was glänzt. Sie sollten es nicht versäumen, die verschiedenen Angebote zu vergleichen, da Sie sich sonst unter Umständen mit schlechten Konditionen abfinden müssen. Direktbanken haben zwar weniger Kosten, müssen diese aber natürlich nicht zwingend an ihre Kunden weitergeben. Oft sehen die Angebote nur auf den ersten Blick gut aus und enthalten versteckte Kosten oder Beschränkungen für den Zins.