Was ist Tagesgeld Hopping?

Regelmäßige Zinsveränderungen sind im Tagesgeldsektor an der Tagesordnung. Viele Verbraucher nutzen daher mehrere Tagesgeldkonten parallel, um zügig ohne lange Eröffnungsmodalitäten auch kurzfristige Sonderkonditionen für sich nutzen zu können. wechselt ein Bankkunde ständig zwischen verschiedenen Konten auf dem Markt, spricht man neudeutsch vom so genannten Tagesgeld Hopping.

Tagesgeld-Hopping kann in gewisser Weise als einer der großen Trends bei den Kunden bezeichnet werden. Mit dem englischen Begriff „Hopping“ ist im Grunde nichts anderes als die ständige Bereitschaft zu einem Kontowechsel auf Seiten der Bankkunden gemeint.

Immer häufiger nutzen die Anleger nicht wie früher üblich nur ein einziges Konto, um ihr Kapital gewinnbringend anzulegen. Die Zahl der Verbraucher, die zeitgleich zwei oder mehr Tagesgeldkonten bei verschiedenen Anbietern führen, ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Für Tagesgeld-Hopping sprechen verschiedene Faktoren.

Einerseits verzichten die Banken zuletzt als Folge des Wettbewerbs verstärkt auf die Erhebung einer Kontoführungsgebühr. So stehen die Gebühren einer Mehrfachnutzung in der Regel nicht mehr im Wege.

Der größte Vorteil der Führung mehrerer Konten wird jedoch in zeitlicher Hinsicht deutlich. Die Eröffnung eines neuen Kontos nimmt zwangsläufig ein wenig Zeit in Anspruch. Zeit, die Kunden mitunter nicht haben, wenn es darum geht, zeitlich begrenzte Zins-Sonderaktionen für sich zu nutzen.

Werden hingegen mehrere Konten genutzt, kann über das Tagesgeld-Hopping – also das Hin- und Herspringen zwischen verschiedenen Finanzprodukten – schnell auf günstige Gelegenheiten auf dem Tagesgeldmarkt reagiert werden, um so die höchsten Tagesgeldzinsen kassieren zu können, ohne extra ein neues Konto eröffnen zu müssen.

Die Zeiten, in denen Verbraucher für viele Jahre einer einzigen Bank treu waren, sind nicht zuletzt wegen der flexiblen Möglichkeiten im Internet wohl Geschichte.

Das Wichtigste zum Tagesgeld Hopping im Überblick:

  • Nutzung mehrerer Tagesgeldkonten als Trend bei deutschen Anlegern
  • bessere Möglichkeit, um auf veränderte Zinsbedingungen auf dem Markt zu reagieren
  • auf mögliche Kosten für die Kontoführung achten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.