Tagesgeld Zinsentwicklung – ein kurzer Überblick

Es gibt gute Nachrichten für alle, die die Tagesgeld Zinsentwicklung in den letzten Jahren und Monaten verfolgt haben: Endlich steigen die Zinsen wieder und werden sich bald wieder auf dem Niveau befinden, auf dem sie vor der Wirtschaftskrise der Jahre 2008 und 2009 waren.

Entwicklung der Zinsen auf Tagesgeldkonten

Die Zinsen, die auf ein Tagesgeld gewährt werden, richten sich bei allen Anbietern stets nach der Vorgabe des EZB-Leitzinses. In der Regel legen sie knapp darüber oder darunter. Seinen letzten Höhepunkt hatte der Leitzins im Herbst 2008, stolze 4,25 Prozent betrug er damals. Ab diesem Zeitpunkt sank er rapide ab, bis er sich schließlich im Juni 2009 bei 1 Prozent einpendelte. Auf diesem niedrigen Niveau ist der Leitzins bis zum April 2011 geblieben. Seit Mai 2011 beträgt der EZB Leitzins immerhin wieder 1,25 Prozent.

Wenn man sich jedoch die aktuelle Tagesgeld Zinsentwicklung am Markt ansieht, kristallisiert sich schnell heraus, dass viele Anbieter bereits wesentlich höhere Zinsen bieten und sich somit nicht am Leitzins orientieren. Dies hängt unter anderem mit folgenden Gründen zusammen:

  • positive Sichtweise der aktuellen Wirtschaftsentwicklung
  • Banken wollen bei den Verbrauchern Vertrauen schaffen
  • Gewinnung von neuen Kunden

Eine Vorhersage der Tagesgeld Entwicklung ist so gut wie unmöglich, da niemand weiß, was im zweiten Halbjahr 2011 auf den Finanzmärkten passieren wird. Man vermutet jedoch, dass in Kürze eine Erhöhung des EZB-Leitzinses ansteht und dementsprechend auch die Tagesgeldkonto Zinsen weiter ansteigen werden. Während die Topzinsangebote der Tagesgeldkonten aktuell bei etwa 2 bis 2,5 Prozent liegen, könnten sie im Verlauf des Jahres noch auf bis zu 3,5 Prozent ansteigen.