Unser kostenloser Tagesgeldrechner liefert sofort

Dauerhaft gute Tagesgeld Zinsen.

Mit diesem Tagesgeldrechner finden Sie ganz einfach das Tagesgeldkonto mit den höchsten Zinsen.

  • Attraktive Zinsen
  • Ab dem ersten Euro Zinsen einnehmen
  • Flexible Anlagebeträge
  • Geld ist jeder Zeit frei verfügbar
  • Problemlose Tagesgeldkonto Kündigung
  • Wenig Risiko durch hohe Einlagensicherung
  • Hervorgehobene Testsieger
  • Erfahrungsberichte von Kunden
 

Online die Konditionen vergleichen geht einfach schneller als mühsam die Zinsen einer Bank am Telefon erfragen. Unser Tagesgeldrechner ist stets auf dem neuesten Stand, denn die Datenbank wird automatisiert upgedatet. Sie können die Bank genau nach ihren persönlichen Bedürfnissen auswählen, die Software berücksichtigt mehrere einstellbare Faktoren.

Tagesgeldrechner Vergleich aktuell 2016

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Zinssatz
Neukunden
Zinssatz
Altkunden
Zinsertrag
Einlagensicherung
RaboDirect
RaboTagesgeld
0,80 %
Zinssatz
Neukunden
bis 75.000 €
0,40 %
Zinssatz
Altkunden
20,01 €
100 %
Einlagensicherung
Consorsbank
Tagesgeld
0,80 %
Zinssatz
Neukunden
bis 25.000 €
0,05 %
Zinssatz
Altkunden
20,00 €
100 %
Einlagensicherung
Renault Bank direkt
Tagesgeld
0,70 %
Zinssatz
Neukunden
ab 1 €
0,50 %
Zinssatz
Altkunden
17,51 €
100 %
Einlagensicherung
MoneYou
MoneYou Tagesgeld
0,50 %
Zinssatz
Neukunden
ab 1 €
0,50 %
Zinssatz
Altkunden
12,50 €
100 %
Einlagensicherung
Volkswagen Bank
Plus Konto TopZins
0,40 %
Zinssatz
Neukunden
bis 50.000 €
0,20 %
Zinssatz
Altkunden
10,00 €
100 %
Einlagensicherung
DenizBank
Tagesgeldkonto
0,40 %
Zinssatz
Neukunden
100 bis 500.000 €
0,40 %
Zinssatz
Altkunden
10,00 €
100 %
Einlagensicherung
VTB Direktbank
Tagesgeldkonto
0,25 %
Zinssatz
Neukunden
ab 1 €
0,25 %
Zinssatz
Altkunden
6,25 €
100 %
Einlagensicherung
pbb direkt
Tagesgeld
0,25 %
Zinssatz
Neukunden
5.000 bis 500.000 €
0,25 %
Zinssatz
Altkunden
6,25 €
100 %
Einlagensicherung
IKB Deutsche Industriebank
Tagesgeld
0,20 %
Zinssatz
Neukunden
ab 5.000 €
0,20 %
Zinssatz
Altkunden
5,00 €
100 %
Einlagensicherung
DKB
DKB-Cash
0,20 %
Zinssatz
Neukunden
bis 100.000 €
0,20 %
Zinssatz
Altkunden
5,00 €
100 %
Einlagensicherung
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 29.05.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2016 financeAds.net

Auf eigene Initiative das beste Tagesgeldkonto zu suchen, kann mühsam sein. Denn die Prozedur ist mitunter recht zeitintensiv. Gut, dass es den Tagesgeldrechner gibt. Mithilfe unterschiedlicher Parameter hilft der Rechner exakt zu bestimmen, welche Kontomodelle aus der Vielzahl unter festgelegten Voraussetzungen effektiv die beste Rendite bieten.

Ein interessanter Aspekt des Tagesgeldrechners: Er zeigt nicht nur, welches Konto zum Zeitpunkt der Abfrage den besten Zinssatz bietet. Er gibt zudem an, welchen Zinsertrag Anleger über den jeweiligen Zeitraum erzielen mit ihrem Kapital. Die eigene Rechenarbeit entfällt somit.

Tagesgeldkonto Rechner – Funktionsweise

Tun müssen Sie im Grunde nur zweierlei: Anlagesumme und den Anlagezeitraum eingeben. Auswählen können die Anleger aus Laufzeiten zwischen einem Monat und maximal 5 Jahren. Anschließend reicht ein einziger Klick auf die Schaltfläche » Zinsen berechnen «

Einfluss auf das Ranking der verschiedenen Konten haben hierbei auch Kriterien wie etwa die Zusage einer Zinsgarantie. Sind die genannten Angaben gemacht, erfahren die Nutzer des Tagesgeldkonto Rechner, welches Institut derzeit den höchsten Zinssatz bietet. Außerdem präsentiert der aber auch den ausführlichen Namen der jeweiligen Tagesgeldkonten bei den Banken. Und auch die so wichtige Einlagensicherung wird bei der Konto-Auflistung genannt. Unerlässlich ist diese Angabe vor allem bei ausländischen Anbietern. Zeigt der Vergleich, dass die gewünschte Einlagensumme nicht vollständig abgesichert ist, entscheidet sich mancher Anleger doch lieber für ein anderes Konto. Ob regional, bundesweit oder international – dem Tagesgeldrechner von Tagesgeldconto.com entgeht kein Angebot.

Tagesgeldrechner – darauf gilt es zu achten

Der Kapitalmarkt bereitet manchem Anleger massives Kopfzerbrechen. Die Zinsen auf Einlagen liegen teilweise deutlich unter der Inflationsrate, Tagesgeldrechner haben Hochkonjunktur. Diese kleinen, aber nützlichen Tools sind im Grunde bei der Auswahl einer geeigneten Geldanlage unverzichtbar geworden. Sparer sehen in einem Tagesgeld Vergleich auf einen Blick, welche Institute die besten Konditionen bieten, über die entsprechenden Buttons werden die Details sichtbar. Aber der Zinssatz ist nicht das einzige Kriterium, welches die Anlageentscheidung beeinflusst.

Ausländische Anbieter dominieren den deutschen Markt

Mit dem Tagesgeldrechner online beste Zinsen suchenDie Ergebnisliste des Tagesgeldrechners macht es deutlich. Es sind überwiegend die deutschen Zweigniederlassungen ausländischer Banken, die in den Spitzenpositionen zu finden sind. Den überdurchschnittlichen Zinsen steht jedoch ein Manko gegenüber. Diese Institute haften, im Gegensatz zu deutschen Geldhäusern, im Rahmen der EU-Verordnung nur bis zu einer Höhe von 100.000 Euro. In Deutschland unbemerkt musste beispielsweise die SNS-Bank in Holland mit einer Finanzspritze in Höhe von 4 Milliarden Euro verstaatlicht werden, die belgische Dexia-Gruppe existiert nicht mehr. Gerade die Holländer sind jedoch auf dem deutschen Tagesgeldmarkt besonders aktiv, die Finanzkrise ist aber auch an unseren nordwestlichen Nachbarn nicht unbemerkt vorbei gegangen. Es kann also durchaus im Sinne hiesiger Sparer sein, dem niedriger verzinsten Angebot einer deutschen Bank mit unbegrenzter Einlagensicherung den Vorzug zu geben. Und ein Blick auf den Tagesgeld Vergleich zeigt, es geht auch anders. Auch deutsche Autobanken wie die Volkswagen Bank oder die Audi Bank können sich mit Aktionen ganz vorn im Ranking der besten Anbieter platzieren.

Zinsboni oder Barvergütung?

Tagesgeld VergleichAuf der Suche nach Neukunden im hart umkämpften Tagesgeldmarkt kommt kein Anbieter mehr ohne Incentivierung aus. Dabei stehen zwei Varianten zur Verfügung. Anleger mit entsprechendem Einlagevolumen sind besser beraten, sich für eine Bank zu entscheiden, die Neukunden einen Bonuszins gewährt. Dieser ist allerdings in der Laufzeit und der Einlagenhöhe begrenzt. Sinnvoll kann daher eine Aufteilung des Tagesgeldes auf verschiedene Institute sein. Wer nur über ein geringes Einlagevolumen verfügt, oder das Konto ohne Einlage eröffnet, ist mit einer Sonderzahlung der Bank besser beraten, um die Nettorendite zu erhöhen.

Grundsätzlich gilt, dass in Zeiten historisch niedriger Zinsen Flexibilität gefragt ist. Flexibilität bedeutet, ist die Sperrfrist für den Sonderzins abgelaufen, gilt es nach einer anderen Bankverbindung Ausschau zu halten, um erneut Sonderkonditionen im Rahmen einer Neueröffnung in Anspruch nehmen zu können. Als Neueröffnung gilt für ein Konto üblicherweise, wenn in den letzten sechs oder zwölf Monaten keine Geschäftsverbindung bestanden hat. Es ist also zwingend notwendig, bei einem Wechsel zu einem anderen Institut das Konto zu löschen, nicht nur das Geld zu überweisen. So ist sichergestellt, dass Anleger nach einer gewissen Zeit wieder zur alten Bank als neue Kunden zurückkehren können.

Das Tagesgeldkonto bringt beste Zinsen

Tagesgeld gehört in Deutschland zu beliebtesten Anlagen und das hat gute Gründe, deshalb führt auch die Bundesbank Tagesgeld Zins-Statistiken. Erstens können Anleger zu jeder Zeit wieder über ihr Kapital verfügen, denn eine festgeschriebene Kündigungsfrist gibt es nicht. Zweitens sind Tagesgeldanlagen schon ab 1 Euro möglich und weitere Beträge können auch zu jeder Zeit eingezahlt werden. Drittens bietet ein Tagesgeld eine höhere Verzinsung als bei Sparbüchern und auf Girokonten an und viertens unterliegen Tagesgeldkonten keinen Kursrisiken und sind abgesichert über die Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken, die ein Mehrfaches der Anlagesumme im Notfall entschädigen. Ein Vergleich von Tagesgeld Angeboten im Internet zeigt allerdings, dass aktuell nur magere Zinsen geboten werden. Die Tagesgeld Zinsen liegen bei Banken, mit einer Einlagensicherung nach deutschen Finanzgesetzen, die relativ hohe Einlagen absichern bei fast allen Banken unter 1,1%. Abgesehen von wenigen Lockangeboten mit etwa um 0,3% höheren Zinsen, die aber von vorne herein zeitlich befristet sind oder nur für einige tausend Euro Einlage gelten.

Das Tagesgeldkonto wird von den meisten Anbietern als reines Anlagekonto geführt, weshalb hierüber keine Überweisungen oder Lastschriften, beispielsweise zur Begleichung von Rechnungen abgewickelt werden können. Die Einzahlung und Rücküberweisung der Tagesgeldanlage wird über ein bestehendes Girokonto (Referenzkonto) abgewickelt, das nicht bei der Bank geführt werden muss. Tagesgeldzinsen sind variabel, werden aber von vielen Anbietern auch längerfristig auf einem hohen Niveau gehalten. Senkt der Anbieter den Tagesgeldzinssatz ab, können sich Kunden einen anderen, besseren Anbieter suchen und das Kapital dorthin transferieren. Über das Internet können sehr schnell bessere Tagesgeldangebote mit höheren Zinsen gesucht werden und eine Kontoeröffnung ist online ebenfalls sehr schnell möglich.

Für die Führung eines Tagesgeldkontos berechnen die Banken meistens keine Gebühren. Somit stehen die Zinsen ohne Abzüge vollständig dem Sparer zur Verfügung. Und beste Tagesgeldzinsensind jederzeit in einem Tagesgeld Vergleich zu ermitteln. Eine Ausnahme stellt allerdings die Besteuerung dar, denn die Zinseinnahmen unterliegen der Abgeltungssteuer, die nur vermieden werden kann, wenn der Bank ein Freistellungsauftrag über maximal 801 Euro pro veranlagte Person erteilt wurden. Liegt der Bank kein Freistellungsauftrag vor, behält diese neben der Abgeltungssteuer auch den Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls die Kirchensteuer ein.

Trotz der einheitlichen Merkmale eines Tagesgeldkontos können die Angebote der einzelnen Banken sehr unterschiedlich sein. Anleger sollten deshalb immer vor der Kontoeröffnung bei der Hausbank online einen Tagesgeld Vergleich vornehmen, zum Beispiel anhand der Höhe der Mindestanlage, anhand des Termins der Zahlung der Zinsen und anhand der Verzinsung. Vorteilhaft bei der Mindestanlage sind Tagesgeldkonten, bei denen eine Anlage bereits ab 1 Euro möglich ist. Bei den Zinszahlungsterminen ist eine monatliche Zinszahlung gegenüber einer vierteljährlichen Zinszahlung vorzuziehen. Dadurch können Anleger den Zinseszinseffekt nutzen, bei dem durch die Verzinsung der Zinsen zusammen mit dem Kapital eine höhere Rendite erzielt werden kann.

Ein Kommentar zu “Unser kostenloser Tagesgeldrechner liefert sofort

  1. Warum sind im Tagesgeldrechner nicht die gleichen Tagesgelder wie im Tagesgeldvergleich?
    Je nach Höchstbetrag müßte unterschiedliche Zinsen gerechnet werden.
    noa-bank fehlt z.B. ganz, hat keinen Höchstbetrag und gute Zinsen!

Comments are closed.