Termingeld Banken Vergleich – Konditionen und Zinssatz

Das Termingeld (auch bekannt als Festgeld) ist eine beliebte Form der Geldanlage, wenn entweder größere Beträge angelegt werden sollen oder nur eine kurze Laufzeit gewünscht ist. Es handelt sich um das optimale Anlageprodukt, wenn ein kürzerer Zeitraum bis zur anderweitigen Nutzung des Kapitals überbrückt werden soll. Doch wie so oft sind in diesem Bereich die Konditionen sehr unterschiedlich.

Wie findet man die besten Termingeld Banken Konditionen?

Die besten Konditionen finden Sie mithilfe der folgenden Kriterien im Termingeld Vergleich:

  • Höhe der Zinsen
  • Zeitpunkt und Häufigkeit der Zinsgutschrift
  • Mindest- und Höchstanlagebetrag
  • verfügbare Laufzeiten
  • Einlagensicherung

Sie finden diese Kriterien eigentlich in jedem Termingeld Vergleich. Zinssatz und Zinsgutschrift sind die wichtigsten Auswahlkriterien.

Den besten Termingeld Banken Zinssatz auswählen

Wenn Sie im Termingeld Vergleich Konditionen vergleichen, sollten Sie darauf achten, dass Sie nur effektive Zinssätze miteinander vergleichen. In den effektiven Zinssatz sind zusätzlich zum normalen Sollzins noch etwaige anfallende Gebühren eingerechnet, die ggf. die Rendite schmälern könnten. Nur mit dem effektiven Zinssatz können Sie zuverlässig vergleichen.

Eine wichtige Rolle spielt auch das Intervall der Zinsgutschrift. Bei einem Termingeld war es früher üblich, während der Laufzeit überhaupt keine Zinsgutschrift vorzunehmen und sie entweder zum Schluss auszuzahlen oder jedes Jahr auf das Girokonto des Kunden auszuschütten. Dadurch wird jedoch das angelegte Kapital nicht erhöht und der Zinseszinseffekt kann nicht in Anspruch genommen werden. Inzwischen gehen im Termingeld Vergleich Banken dazu über, auch unterjährig bzw. während der Laufzeit die Zinsen gutzuschreiben. Übliche Intervalle sind quartalsweise oder jährlich. Die Zinsen werden dann dem Guthaben zugeschlagen und werden über die gesamte weitere Laufzeit mitverzinst.

Ist die Einlagensicherung wichtig?

Die Einlagensicherung sollte für Sie besonders dann wichtig sein, wenn Sie Ihr Termingeld bei einer ausländischen Bank eröffnen oder einen Betrag von über 100.000 Euro anlegen möchten. Die deutsche, gesetzliche Einlagensicherung sieht eine Absicherung in Höhe von 100.000 Euro vor. Viele Banken sind aber auch freiwillig dem Einlagensicherungsfonds beigetreten, der eine höhere Absicherung realisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.