Umlaufgrenze – Tagesgeld

Die Umlaufgrenze gibt vor, in welchem Umfang Hypothekenbanken Kommunalobligationen und Pfandbriefe emittieren dürfen. Die Höhe der Umlaufgrenze richtet sich nach dem gezeichneten Kapital und den Kapitalrücklagen einer Bank. Pfandbriefe dürfen nur von Banken mit spezieller Lizenz emittiert werden.

Die Papiere sind durch einen eigenen Deckungsstock besichert, der aus Krediten besteht, die wiederum durch Forderungen aus Immobilienkrediten oder Krediten an Kommunen besichert sind. Der Deckungsstock ist im Fall einer Insolvenz der Bank vorrangig. Aus der Insolvenzmasse werden zunächst die Ansprüche der Pfandbriefbesitzer bedient, bevor andere Gläubiger ihre Ansprüche anmelden können. Die Umlaufgrenze schützt Gläubiger.