VW-Bank Tagesgeld: Längere Zinsgarantie und höherer Maximalbetrag

Die VW-Bank hat mit Wirkung zum 15. Februar die Konditionen ihres Tagesgeldangebots verändert. Betroffen sind sowohl das Angebot für Neukunden als auch das für neu angelegte Gelder. Für Kontoeröffnungen ab dem 15.02. gilt eine Zinsgarantie bis zum 01. August anstatt der zuvor geltenden Garantie bis zum 01. April.

Auch der Maximalanlagebetrag, für den die Sonderkonditionen gelten, wurde erhöht: Statt 20.000 Euro können nun 30.000 Euro zu 2,0 Prozent Zinsen p.a. beim VW-Bank Tagesgeld angelegt werden. An den sonstigen Konditionen ändert sich nichts.

Das VW-Bank Tagesgeld im Überblick

  • Zinsgarantie vom 01.04. auf den 01.08. verlängert
  • Maximalanlagebetrag von 20.000 auf 30.000 Euro angehoben
  • 2,0 Prozent p.a. für neue Kunden und neue Gelder
  • Kostenfreie Kontoführung ohne Mindesteinlage
  • Guthaben täglich verfügbar
  • Einlagensicherung bis 1,3 Mrd. Euro pro Kunde
Weiterleitung auf die Webseite der Bank. Hier geht es zum Tagesgeld Vergleich.

Das Angebot ist attraktiv: Der überdurchschnittliche Zinssatz überzeugt in Kombination mit der fast sechs Monate langen Zinsgarantie und dem großzügigen Maximalanlagebetrag. Ein Beinahe-Alleinstellungsmerkmal ist die strikte Gleichbehandlung von neuen Kunden und neuen Geldern.

Ein Kommentar zu “VW-Bank Tagesgeld: Längere Zinsgarantie und höherer Maximalbetrag

Comments are closed.