Zinserhöhung bei der Bank of Scotland

Die Bank of Scotland erhöht zum 15. Juli den Zinssatz ihres Tagesgeldkontos von 2,0 auf 2,1 Prozent. Das Institut hatte die Zinsen zuletzt erst um genau diese Spanne zurückgenommen. Die Zinserhöhung beim Bank of Scotland Tagesgeld kann deshalb als Reaktion auf die Angebote der Konkurrenz interpretiert werden, die in den letzten Tagen mit attraktiven Konditionen auf sich aufmerksam machte. Insbesondere das Neukundenangebot der Postbank, das Depotwechsler-Tagesgeld bei Cortal Consors und der Spitzenzins bei GE Capital Direkt dürften die Zinserhöhung möglich gemacht haben.

Das Bank of Scotland Tagesgeld im Überblick

  • Zinserhöhung von 2,0 auf 2,1 Prozent
  • 20 Euro Startguthaben für Neukunden
  • Kostenfreie Kontoführung
  • Guthaben jederzeit verfügbar
  • Einlagensicherung bis 50.000 Pfund je Kunde
Weiterleitung auf die Webseite der Bank. Hier geht es zum Tagesgeld Vergleich.
Die Zinserhöhung beim Bank of Scotland Tagesgeld nährt die Hoffnung, dass die neuen Angebote der letzten Tage nicht nur ein Strohfeuer waren und die Wende im Einlagengeschäft endlich in Sicht ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.