Zinserhöhung beim Bank of Scotland Tagesgeld

Die Bank of Scotland hat die Zinsen ihres Tagesgeldkontos mit sofortiger Wirkung von 2,1 auf 2,2 Prozent p.a. erhöht. Das Bank of Scotland Tagesgeld wird damit noch attraktiver: Auch weiterhin erhalten Neukunden ein Startguthaben in Höhe von 30 Euro für die Kontoeröffnung. Einzige Voraussetzung: Das Konto muss bis zum 23.08. eröffnet und anschließend durch eine Einlage aktiviert werden.

Das Bank of Scotland Tagesgeld im Überblick

  • Zinserhöhung von 2,1 auf 2,2 Prozent p.a.
  • 30 Euro Startguthaben für Neukunden bei Kontoeröffnung bis 23.08.
  • Keine Mindesteinlage
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Guthaben jederzeit frei verfügbar
  • Einlagensicherung bis 50.000 GBP pro Kunde
Weiterleitung auf die Webseite der Bank. Hier geht es zum Tagesgeld Vergleich.
Das Bank of Scotland Tagesgeld setzt sich durch die abermalige Zinserhöhung im Spitzenbereich des Marktes fest. Auffällig ist jedoch, dass auch diese Zinserhöhung nicht ausreicht, um den ersten Platz zu erringen, den nach wie vor die GE Capital Direkt mit 2,25 Prozent Zinsen hält. Auch die Angebote anderer Banken (wie z.B. der Ikano Bank) haben dieses Niveau möglicherweise bewusst nicht überboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.