Zinserhöhung beim Postbank Tagesgeld

Die Postbank hat den regulären Zinssatz ihres Tagesgeldkontos am 15. Juli von 1,10 auf 1,50 Prozent erhöht. Der Zinssatz gilt für Beträge bis 500.000 Euro. Übersteigt das Kontoguthaben diese Marke, wird es vom ersten Euro an nur mit 0,5 Prozent p.a. verzinst.

Das Postbank Tagesgeld ist in Verbindung mit einem Girokonto bei der Postbank erhältlich und eignet sich auch vorwiegend als Ergänzung dazu. Neukunden erhalten beim Giro Plus Girokonto weiterhin 3,33 Prozent Zinsen für Beträge bis unter 25.000 Euro, wenn das Konto bis Ende Juli eröffnet und als Gehaltskonto genutzt wird.

Das Postbank Tagesgeld im Überblick

  • Zinserhöhung von 1,10 auf 1,50 Prozent
  • Zinssatz gilt für Bestandskunden und Beträge bis 500.000 Euro
  • Bei Guthaben über 500.000 Euro 0,5 Prozent für das Gesamtguthaben
  • Keine Mindesteinlage
  • Kontoführung per Internet und Telefon
  • Jährliche Zinsgutschrift
  • Erweiterte deutsche Einlagensicherung

Tagesgeldkonto
Sie werden auf die Webseite der Bank weitergeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.