Zinsentwicklung Prognose 2017 & 2018 für Tagesgeld

Wie geht es in den nächsten Jahren mit den Tagesgeldzinsen weiter, wie könnte die künftigen Entwicklung verlaufen. Die Prognosen 2017 und 2018 gehen von einer leicht positiven Zinsentwicklung aus

Die Notenbanken werden auch 2017 den Zinsmarkt dominieren

Die Notenbanken bestimmen die Zinsentwicklung wie niemals zuvor. Seit dem Beginn der Finanzkrise in 2008 haben die meisten Notenbanken die Leitzinsen künstlich unter dem Zins-Niveau was der tatsächlichen Wirtschaftsleistung entsprochen hätte gedrückt. Die Folgen konnten deutsche Tagesgeldsparer an ihren Zinserträgen ablesen: Minizinsen produzierten nur geringe Erträge.

Der Trump & Inflation & Arbeitsmarkt Effekt auf die künftigen Zinsstände

Nach der US Präsidentenwahl und der Zinsdanhebung der amerikanischen Notenbank im Dezember 206 sind Inflationserwartung, Dollarkurs und Kapitalmarkzinsen bereits deutlich gestiegen. Dieses multifaktorielle Wirkungsgeflecht wird sehr wahrscheinlich zu steigenden Festgeldzinsen in 2017 führen und damit im Schlepptau auch die Tagesgeldzinsen moderat steigen lassen. Ein wesentlicher Impuls ging dabei durch den Gewinn der US Präsidentschaft durch Donald Trump aus. Seine Ankündigungen haben eine Rally bei den Renditen von Staatsanleihen ausgelöst.

Die Erwartungen an eine Zinserhöhung sind sehr moderat

Kaum ein Ökonom oder Analyst erwartet einen drastischen Anstieg der Zinsen. Konsens für den voraussichtliche Zinsverlauf ist eine nur geringe Erhöhung um wenige zehntel Prozent bei Kapitalmarkt und Geldmarktzinsen.

Zins-Rendite Prognose der Commerzbank

Die Analyse Abteilung der Commerzbank geht beispielsweise für Euro Dreimonatsgeld von der in der Abbildung 1 dargestellten Entwicklung aus.

Commerzbank Research Prognose für Dreimonatsgeld in der EU

Abb. 1: Prognose für Dreimonatsgeld von 2017 – 2019. Quelle: Commerzbank, Economic Research, Die Woche im Fokus 16.12.2016

EZB

Die Europäische Zentralbank wird die Leitzinsen nach jetzigem Kenntnisstand in 2017 und sogar in 2018 nicht erhöhen. Die Inflation liegt deutlich unter der von der EZB vorgegebenen Zielmarke von 2,0% und auch die wirtschaftliche Entwicklung ist im Euroland noch relativ schwach. Quelle: EZB

Zins-Rendite Prognose der Postbank

Auch die Postbank sieht für den Euroraum in den nächsten 12 Monaten keine großes Potential für einen Zinsanstieg

Zinsprognose der Postbank für 2017

Abb. 2: Prognose der Postbank zu Zinsen und Renditen in 2017. Quelle: Postbank.de

Prognose der ING DiBa

Die ING DiBa hat bisher noch keine Prognose für 2017 abgegeben, auf der Webseite gibt man sich skeptisch optimistisch:

„Lichtblick am Zinshimmel? In den USA wurden im Dezember die Leitzinsen erhöht und weitere Zinsschritte angekündigt. Ob es 2017 mehr Zinsen für unsere Sparkonten gibt, bleibt abzuwarten. Tipp: Auf dem aktuellen Zinsniveau nicht lange binden, sondern Geld erstmal aufs Tagesgeldkonto überweisen. Eins sollten Sie auch im neuen Jahr nicht akzeptieren: negative Zinsen oder Gebühren fürs Tagesgeld. Ganz sicher wird es Banken geben, die beim Zinssatz nicht rot werden. Wechseln kostet oft nur ein paar Klicks.“ Quelle: ING Diba

Prognose der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank sieht bei den USA Zinsen ein größeres Potential als im Euroraum:

„Dr. Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege Deutsche Bank: „Nachdem die US-Zinsen in den vergangenen 35 Jahren kontinuierlich sanken, stieg die Rendite 10-jähriger Staatsanleihen direkt nach der US-Wahl auf mehr als 2 Prozent. Für 2017 rechne ich eher mit moderaten Zinsbewegungen. Zwar könnten fiskalpolitische Maßnahmen die Zinsen treiben – in welchem Umfang Konjunkturprogramme jedoch umgesetzt werden, ist aktuell noch fraglich. In Europa deckeln die demografische Entwicklung sowie mangelnder fiskalischer Spielraum einen Zinsanstieg. Damit dürften jenseits des Atlantiks weiterhin deutlich höhere Anleiherenditen als etwa in Deutschland zu erzielen sein. Zum Jahresende 2017 erwarte ich in den Vereinigten Staaten ein Kapitalmarktzinsniveau von 3,1 Prozent. Das sollte den Euro langfristig schwächen und der kriselnden Eurozone wirtschaftlich weiter auf die Beine helfen.“ Quelle: Deutsche Bank

WeltSparen

Die Vermittlungsplattform WeltSparen für Festgeld sieht eine Zinsprognose als schwierig an, da viele Faktoren dien Zinssätze beeinflussen. Für die nächsten Monate sieht das Unternehmen bei den kurzfristigen Zinssätzen keinen großen Bewegungsspielraum, für längerfristige Anlagezeiträume einen leichten Zinsanstieg.

„Die Zinsentwicklung wird aktuell durch diese Politik bestimmt. Derzeit ist nicht absehbar, dass sich hieran kurzfristig etwas ändert. Denn die EZB hat mehrfach angekündigt, die Zinsen auf dem bisherigen Niveau oder sogar noch darunter halten zu wollen. Vor diesem Hintergrund scheint es derzeit unrealistisch, bei der Zinsentwicklung in Deutschland auf steigende Zinsen in den nächsten Monaten zu hoffen. Dies gilt vor allem für kurz- bis mittelfristige Geldanlagen. Am längeren Zinsende könnte die Zinsentwicklung mittelfristig und langfristig nach oben zeigen, wenn die Weltkonjunktur wieder anziehen und die amerikanische Notenbank einen restriktiveren Kurs einschlagen sollte. Quelle: Weltsparen

American Express

Das Kreditkartenunternehmen äußert sich nicht zur Zinsentwicklung.

Comdirect Bank

Die Comdirect Bank unterhält keine eigene Research Abteilung und gibt deshalb auch keine Prognosen ab.

Volkswagen Bank und Audi Bank

Die beiden zur Volkswagen Financial Services gehörenden Banken unterhalten keine Economic Research Abteilungen und bieten ihren Kunden daher keine Prognosen für 2017 an.

Die Tagesgeld Anbieter LeasePlan Bank, MoneYou, Renault Bank Direkt

Auf den Webseiten dieser Banken finden sich keine Prognosen zur Entwicklung der Tagesgeldzinsen in 2017.

Leitzinsen Euroland

Für den Markt besteht hier Konsens, dass die EZB in 2017 die Leitzinsen nicht erhöhen wird. Diese Einschätzung teilen sogar die Zins-Optimisten.

Die Herrscher

2016 haben sie ihn beherrscht und auch 2017 und 2018 werden die Notenbanken, namentlich die Europäische Zentralbank und die Amerikanische Notenbank FED den Zinsmarkt beherrschen. Spannend wird es, welche Entwicklung die Zinsen als Resultat divergierender Zinspolitik in Deutschland nehmen werden. Denn in den USA sind die Daumen für eine Zinserhöhung nach oben gerichtet, während bei der EZB eher weitere Zinssenkungen anstehen.

 

Die Redaktion prognostiziert für 2017 leicht steigende Tagesgeldzinsen. Bereits in den letzten Monaten in 2015 konnten die Verbraucher von leicht steigenden Zinsen auf Tagesgeldkonten profitieren, weil etablierte Banken wie die Volkswagen Bank Geld benötige oder neue Anbieter wie die Opel Bank den Markt mit relativ hohen Zinsen aufmischten – ohne das die EZB die Leitzinsen angehoben hätte. Der „Lift Off“ wie die erste Zinsanhebung in den USA seit Jahren bezeichnet wird, hatte dagegen keine positive Signale an den deutschen Geldmarkt ausgesendet und die Zinsentwicklung nicht beeinflußt.

Die künftige Zinsentwicklung ist ungewiss und kann nicht mit Sicherheit vorhergesagt werden. Dennoch versuchen sich Ökonomen und Finanzexperten immer wieder in Prognosen für die künftigen Zinssätze am Markt.

Anleger können von (halbwegs eintreffenden) Prognosen profitieren. Wird zum Beispiel von deutlich steigenden Zinsen ausgegangen, sollte mit dem Abschluss einer Festgeldanlage gewartet werden – Tagesgeld ist dann zunächst die bessere Alternative.

Gehen die Prognosen von sinkenden Zinsen aus, ist eine längerfristige Bindung hingegen vorteilhaft. Ökonomen betrachten für ihre Zinsprognose die geldpolitische Ausrichtung der Zentralbank, die Konjunktur und den Arbeitsmarkt sowie die Zinsentwicklung am Anleihemarkt.

Zins Prognose 2018

Wir gehen davon aus, dass die EZB frühestens 2018 die Leitzinsen anheben wird. In der Zwischenzeit dürfte aber die Amerikanische Notenbank mehrere Leitzinserhöhungen durchgeführt haben. Da die deutschen Zinssätze auch durch den US Leitzinssatz beeinflußt werden, besteht hier ein leichtes Aufwärtspotential.

Die Redaktion sieht die Zinsen 2018 für Tagesgeld bei 1,50% in der Spitze. Gemeint sind die Top Zinsen zum Jahresende, abgesehen von möglichen Aktionszinsen.

Ein Kommentar zu “Zinsentwicklung Prognose 2017 & 2018 für Tagesgeld

Comments are closed.