Zinssenkung beim Merkur Bank Tagesgeld

Die Merkur Bank hat mit Wirkung zum 14. Februar die Verzinsung beim Tagesgeld Premium gesenkt. Für Guthaben ab 10.000 bis unter 25.000 Euro erhalten Sparer fortan nur noch 1,25 statt zuvor 1,35 Prozent Zinsen. Bei Anlagebeträgen von 25.000 bis unter 50.000 Euro gilt seit Montag eine Verzinsung in Höhe von 1,45 statt zuvor 1,65 Prozent im Jahr.

Der Zinssatz beim Merkur Bank Tagesgeld gilt jeweils für den gesamten Anlagebetrag. Unverändert hoch ist die Verzinsung bei einem Kontoguthaben ab 50.000 bis unter 200.000 Euro: Dann erhalten Sparer 1,8 Prozent und damit sehr viel mehr als im Durchschnitt des Marktes.

Das Merkur Bank Tagesgeld im Überblick

  • Zinssenkung: 1,25 statt 1,35 Prozent bei Guthaben ab 10.000 bis unter 25.000 Euro
  • Zinssenkung: 1,45 statt 1,65 Prozent bei Guthaben ab 25.000 bis unter 50.000 Euro
  • 1,8 Prozent Zinsen p.a. ab 50.000 Euro Guthaben
  • Kostenfreie Kontoführung ohne Mindesteinlage
  • Guthaben täglich verfügbar
  • Volle Einlagensicherung bis 12 Mio. Euro pro Kunde
  • Bestes Tagesgeld ab 50.000 Euro laut FMH und N-TV

Tagesgeldkonto
Sie werden auf die Webseite der Bank weitergeleitet.

Die neue Zinsstaffel beim Merkur Bank Tagesgeld ist noch stärker als bislang auf größere Anlagebeträge zugeschnitten. Das Angebot eignet sich weiterhin sehr gut für flexible Anlagen ab 50.000 Euro. Für kleinere Guthaben sind Konten der Konkurrenz, wie zum Beispiel der Allianz Bank oder der VW-Bank, besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.